Rezept Griebenschmalz

Dieses herzhaft-rustikale Mitbringsel hält sich dunkel und kühl gelagert ein paar Wochen - im Kühlschrank sogar noch länger.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt: etwa 600 ml
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Geschenkideen aus der Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

feines Meersalz
Twist-off-Gläser oder Einmachgläser (sterilisiert)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Schweinespeck etwa 1 cm groß würfeln, in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren auslassen. Dabei kann es immer mal wieder etwas spritzen, also Vorsicht – und eventuell einen Spritzschutz oder Topfdeckel (nicht ganz, sondern nur leicht schräg auflegen) verwenden.

  2. 2.

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Apfel vierteln, entkernen und schälen, dann in Spalten schneiden und diese quer in dünne Scheibchen. Zwischendurch immer wieder mal nach den Grieben sehen und diese umrühren.

  3. 3.

    Wenn die Grieben nach etwa 15 Minuten beginnen, eine goldene Farbe anzunehmen, die vorbereiteten Zwiebel- und Apfelstücke zugeben (es schäumt zuerst heftig, legt sich aber auch schnell wieder). Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. 4.

    Sobald auch die Zwiebel und der Apfel eine goldbaune Farbe angenommen haben, alles durch ein großes Metallsieb abgießen und das Schmalz auffangen (keinesfalls ein Sieb und eine Schüssel aus Plastik verwenden!).

  1. 5.

    Die festen Zutaten auf die Gläser verteilen. Mit dem flüssigen Schweineschmalz aufgießen, dann die Gläser verschließen und das Griebenschmalz auskühlen lassen. Bis zum Verschenken an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login