Rezept Apfel-Griebenschmalz mit Kräutern und Zwiebeln

Line

Ein Klassiker auf dem Brot, der relativ leicht herzustellen ist und sich im Kühlschrank mehrere Wochen hält.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 3 Gläser (je 250 ml Inhalt)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Slow Cooking
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1385 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Speck in etwa ½ cm große Würfel schneiden. Die Speckwürfel mit 1 Schuss Wasser in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze 20-25 Min. zerlassen, bis sie goldbraun sind (Grieben) und das Fett klar ist. Das Schmalz durch ein Sieb in einen Topf gießen und die Grieben beiseitestellen.

  2. 2.

    Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel vierteln, schälen und die Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln mit 6 EL Schweineschmalz in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren in 5 Min. hellbraun braten. Die getrockneten Apfelringe fein hacken, mit den frischen Apfelwürfeln zu den Zwiebeln geben und 3 Min. mitdünsten. Die Wacholderbeeren mit der Breitseite eines großen Messers andrücken, fein hacken und mit dem Bohnenkraut unterrühren.

  3. 3.

    Die Apfel-Zwiebel-Mischung zu dem restlichen Schmalz in den Topf geben und aufkochen lassen. Das Schmalz mit Salz und Pfeffer würzen und die Grieben unterrühren. Das Griebenschmalz heiß in Schraubgläser (für den Vorrat) oder in Steinguttöpfchen (zum baldigen Servieren) füllen, verschließen und etwa 1 Std. abkühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login