Homepage Rezepte Hackbraten im Römertopf

Rezept Hackbraten im Römertopf

Wer einen Römertopf hat, weiß ihn zu schätzen, denn alles, was hier sanft und fettarm gart, schmeckt hervorragend. So ist es auch mit diesem würzigen Hackbraten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
515 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4-6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4-6 Personen

Zubereitung

  1. Römertopf in kaltem Wasser wässern. Backofen auf 180° vorheizen. Brötchen in Scheiben schneiden und in Milch einweichen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein würfeln. Fenchel putzen, waschen und klein schneiden. Paprika halbieren, putzen, waschen und klein würfeln. Petersilie und Schnittlauch waschen, trocken tupfen, Blätter hacken bzw. Schnittlauch in Röllchen schneiden.
  2. Hack mit Eiern, ausgedrücktem Brötchen, Pinienkernen, Zwiebeln, Knoblauch, Fenchel, Paprika und Kräutern zu einem glatten Teig verkneten. Mit Thymian, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Hackmasse zu einem Laib formen und im Römertopf im Ofen (Umluft 160°) zugedeckt ca. 1 Std. garen.
  3. Tomaten waschen, halbieren und mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Nach ca. 30 Min. Garzeit Tomaten um den Braten verteilen und den Schinken dachziegelartig darüberlegen. Offen fertiggaren und mit Basilikum bestreut servieren.

Aus Omas Küche bekannt und heute noch genauso beliebt: der Hackbraten. Für den Klassiker probieren Sie dieses Hackbraten Rezept aus dem GU Kochbuch "Meat Basics".

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Login