Rezept Hacksteaks mit Feta (Biftéki)

Line

Jetzt wird`s griechisch: Fenchel-, Anissamen, Feta, Tomaten und natürlich Hackfleisch sind die Hauptzutaten dieser Steaks, die herrlich sommerlich schmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(8)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Grillvergnügen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 445 kcal

Zutaten

30 g
Vollkorn-Semmelbrösel
1/2 TL Fenchelsamen
1/2 TL Anissamen

Zubereitung

  1. 1.

    Semmelbrösel, Fenchel- und Anissamen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. hell anrösten. Abkühlen lassen und in eine Schüssel füllen. Den Stielansatz der Tomate entfernen. Die Tomate kurz überbrühen, häuten und entkernen. Das Fruchtfleisch klein würfeln und zu den Brösel geben.

  2. 2.

    Zwiebeln und Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Den Feta zerpflücken. Hackfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Feta, Ei und Oregano zu den Tomaten-Brösel geben. Großzügig salzen und pfeffern, dann mit den Händen kräftig durchkneten. Den Fleischteig zugedeckt ca. 1 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.

  3. 3.

    Den Holzkohlengrill anheizen. Aus der Hackmasse 10 handtellergroße Hacksteaks formen und mit Olivenöl bestreichen. Den Grillrost ölen. Die Steaks auf dem heißen Rost (oder in der Grillpfanne) bei starker Hitze pro Seite 5-7 Min. braten. Als Beilage Tzatziki, Salat und Weißbrot servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(8)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

erondeck
Sehr lecker und auch Senioren geeignet ;-)

Das Rezept ist wunderbar gelungen. Das einzige was ich anzumerken habe ist, dass die Frikadellen leicht am Rost kleben bleiben, wenn sie nicht wirklich gut eingeölt sind. Sogar mein Opa (84 J.) war begeistert, weil er sie gut beißen konnte :-)

Patisserie
Super!!!

Habe das Rezept ausprobiert und (ausnahmsweise) hat es der ganzen Familie geschmeckt. Sogar meiner kleinen Schwester! Kann das Rezept nur weiterempfehlen!!!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login