Homepage Rezepte "Hokaido-Relish"

Zutaten

1 st Hokaido-Kürbis
2 st Karotten
1 st säuerlicher Apfel
1 st rote Paprikaschote ( groß)
2 st rote Chilis
Gewürze Teelöffel Kardamon, Peitschenpfeffer, Zimtrinde, Senfkörner, Pigment, weisser Pfeffer, Sternanis
80 gramm brauner Rohrzucker
100 ml Percheron Freres Cidre-Essig aus der Normandie
2 handvoll gehackte Petersilie

Rezept "Hokaido-Relish"

Hokaido-Kürbis, brauner Zucker, Schalotten, Paprika, Äpfel, Karotten , vereint mit den Gewürzen des Orients werden zu einem extravaganten, würzigem Relish verarbeitet..

Rezeptinfos

mittel

4-10

Zutaten

Portionsgröße: 4-10
  • 1 st Hokaido-Kürbis
  • 2 st Karotten
  • 1 st säuerlicher Apfel
  • 1 st rote Paprikaschote ( groß)
  • 3 st Schalotten
  • 10 cm st Ingwer
  • 2 st rote Chilis
  • Gewürze Teelöffel Kardamon, Peitschenpfeffer, Zimtrinde, Senfkörner, Pigment, weisser Pfeffer, Sternanis
  • 80 gramm brauner Rohrzucker
  • 100 ml Percheron Freres Cidre-Essig aus der Normandie
  • 2 handvoll gehackte Petersilie

Zubereitung

  1. Den Kürbis grob teilen, die Kerne herausnehmen. Nun bedienen wir uns der Küchenmaschine oder dem entsprechenden foodprocessor und lassen den Kürbis zu dünnen Streifen verarbeiten. Wenn wir über solche Gerätschaften nicht verfügen, hacken wir den Kürbis zu möglichst winzig kleinen Würfeln.
  2. Nun wenden wir uns dem Apfel, den Karotten, dem Ingwer und den Schalotten zu. Alles sollte in mgl. kleine Würfelchen gehackt werden. Die Schalotten geben wir in ein gesondertes Gefäß. Die Gewürze geben wir in unseren Mörser u. stellen so die Würzmischung für unser Relish her. Hier können wir variieren, eine kleine Zimtstange mitgemörsert gibt dem Ganzen eine besondere Note.
  3. Nun stellen wir eine mgl.große beschichtete Pfanne auf den Herd u. lassen den Rohrzucker karamelisieren. Wenn er sich fast verflüssigt hat, geben wir die gehackten Schalotten hinzu u. schwenken, bzw. verrühren das mit dem Zuckersirup. Anschließend geben wir unsere Kürbisstreifen hinzu und halten das ganze mit einem Silikonschaber in Bewegung. Vorsicht setzt schnell an. Daher löschen wir nun mit unserem Cidre-Essig zügig ab. Ggfs. kann unser Relish auch etwas mehr Essig vertragen. Jetzt können wir unsere Würzmischung unterheben und nocheinmal gut verrühren.
  4. Nun fügen wir die gewürfelten Karotten, Apfel-Paprikamischung hinzu und drosseln die Temperatur. Die Karotten-Apfel- Paprikamischung sollte keinesfalls zerkochen, sondern ihren Biß behalten. Gewiegte Petersilie zum Bestreuen bereithalten einige Minuten ruhen lassen. Diese köstliche Relish können wir auch hervorragend kalt zu Fisch, Käse (z. b. gebackenen Ziegenkäse u. ä.) genießen oder unsere Ochsenlendentürmchen damit füllen. Super lecker!!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login