Homepage Rezepte Kabeljau à la Bordelaise

Zutaten

4 Scheiben Toastbrot
60 g Butter
50 ml Weißwein
2 EL Paniermehl
4 EL Sahne
400 g Kabeljau
1 EL Öl

Rezept Kabeljau à la Bordelaise

Wer hier nicht zum Schlemmen kommt, ist selbst schuld. Statt Kabeljau eignet sich auch Seelachs, Schellfisch oder -- ganz edel -- Zanderfilet.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
610 kcal
leicht

Für 2 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Brot toasten, anschließend fein würfeln. Schalotten und Knoblauch schälen, fein hacken. Den Estragon waschen, trockentupfen und hacken.
  2. Schalotten, Knoblauch und Thymian in der zerlassenen Butter 3 Min. braten. Mit Wein ablöschen. Mit Estragon, Toast, Paniermehl und Sahne unter Rühren offen einkochen lassen, bis die Flüssigkeit größtenteils verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  3. Die Fischfilets waschen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Eine kleine Auflaufform mit Öl ausstreichen. Den Kabeljau hineinlegen, mit der Kräuter-Toast-Mischung bestreichen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) etwa 20 Min. backen, bis die Kruste leicht gebräunt ist.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Feine Kräuterauflage

Oft gab es bei uns die Fertigprodukt-Tiefkühlvariante dieses Rezepts. Frisch und selbst gemacht natürlich viel viel besser. Beim nächsten Mal werde ich aber mehr Wein bzw. Sahne nehmen, da die Toastbrotbrocken alle Flüssigkeit schnell aufsaugten und das Aufstreichen der fertigen Masse auf die Filets eine geschmeidigere Auflage benötigt. Der Kräutergeschmack darf meines Erachtens ruhig noch etwas intensiver sein, also auch hier ausprobieren.

Anzeige
Anzeige
Login