Rezept Kartäuserklöße mit Weinschaumsauce

Wer diese Fastenspeise erfand ist unklar. Sicher ist jedoch, dass solche süßen Gerichte so manchen Gläubigen vergessen ließen, dass auf Fleisch verzichtet werden musste.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Küchenschätze
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 720 kcal

Zutaten

50 g
250 ml
trockener Weißwein (z. B. Riesling)
4
Brötchen vom Vortag
50 g
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
500 ml
Butterschmalz zum Ausbacken

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Sauce einen Topf mit heißem Wasser vorbereiten, auf den eine Metallrührschüssel passt, ohne dass sie die Wasseroberfläche berührt. Außerdem eine Schüssel mit Eiswasser bereitstellen. Eigelbe, Zucker und Wein in die Rührschüssel geben. Mit dem Schneebesen oder den Quirlen des Handrührers verrühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Die Schüssel über das heiße Wasserbad stellen und die Mischung in 4-5 Min. dickcremig aufschlagen. Nun die Schüssel in das kalte Bad stellen und die Sauce weitere 3-5 Min. schlagen, bis sie ganz abgekühlt ist.

  2. 2.

    Für die Klöße die Brötchenrinde fein abreiben, mit den Semmelbröseln vermischen. Die Brötchen quer halbieren. Eier, Zucker, Zitronenschale und Milch in einer Schüssel verquirlen. Die Brötchenhälften hineinlegen und 10-15 Min. darin einweichen, bis sie die ganze Eiermilch aufgesogen haben. Herausnehmen, mit den Händen zu eiförmigen Klößen formen, dabei leicht ausdrücken. Die Klöße rundherum in der Semmelbröselmischung wälzen.

  3. 3.

    Das Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen, die Klöße hineingeben und unter Wenden in 6-8 Min. goldgelb ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen, auf Küchenpapier entfetten und in Zimtzucker wälzen. Mit der Sauce anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login