Rezept Kartoffelbeilagen

Lecker! - Und völlig ohne Ketchup...

Kartoffelbeilagen
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen (je nach Hunger)
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

ganz viele verschiedene

Zubereitung

  1. 1.

    Für Kräuter-Sour-Cream (der Laie sagt: Kräuterquark) brauchst du:
    1 Tiefkühl-Kräuterwürfel (z.B. von der Firma mit dem Blub), 1 Knoblauchzehe, 200 g Quark, 150 g saure Sahne, 1 EL Mayonnaise, 1 TL mittelscharfer Senf, 2 EL Weinessig, Salz, Pfeffer
    Und so geht's: Kräuterwürfel auspacken. Knoblauch schälen und fein hacken (Mama hat 'ne Knoblauchpresse, damit geht es auch).
    Quark mit der sauren Sahne, der Mayonnaise, dem Senf und dem Essig verrühren. Kräuter und Knoblauch unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reich für 4 Tage - wenn Mama früher zurückkommt für 2 ;-)

  2. 2.

    Für Radieschenquark nimmst du: 8 Radieschen, 2 EL Kresse, 125 g Magerquark, 2 EL saure Sahne, 1 EL TK-Salatkräuter, Salz, Pfeffer
    Radieschen waschen, putzen und achteln. Die Achtel halbieren oder dritteln (Wie viel Stückchen hast du also aus einem Radieschen hergestellt? Ausrechnen und dann nachprüfen (nicht naschen, sonst stimmt es nicht!) - oder einfach die Radieschen in Scheiben schneiden.). Die Sprossen in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Den Quark mit der sauren Sahne und den Kräutern glatt rühren, die Radieschen unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen, Sprossen unterheben.

  3. 3.

    Und während Mama auf der Nordsee schippert, machst du dir eine Krabbensauce aus: 2 EL Sonnenblumenöl, je 1/2 Bund Petersilie und Basilikum, 4 Frühlingszwiebeln, 2 Gewürzgurken, 1 EL Kapern, 250 g saure Sahne, 150 g Joghurt, 2 TL mittelscharfer Senf, 200 g gepulte Nordseekrabben, Pfeffer, Salz.
    Kräuter waschen und die Blättchen fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und fein schneiden (mit Grün). Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Kapern abtropfen lassen und grob hacken.
    Saure Sahne mit Joghurt und Senf verrühren. Kräuter, Frühlingszwiebeln, Gurken, Kapern und Krabben untermischen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist doch gar nicht so schwer, oder?

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login