Homepage Rezepte Klebreis mit Mango

Zutaten

Rezept Klebreis mit Mango

Schmeckt herrlich süß und fruchtig mit Kokosmilch und Mango, genau das richtige Dessert zum Schlemmen und Genießen!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
150 kcal
leicht
Portionsgröße

Reicht für 4:

Zutaten

Portionsgröße: Reicht für 4:

Zubereitung

  1. Den Klebreis in eine Schüssel schütten, gut mit Wasser begießen und über Nacht einweichen lassen.
  2. Den Reis abtropfen lassen und in einen Topf füllen. Ungefähr 200 ml Wasser darüber gießen (es soll etwa 1 cm über dem Reis stehen), aufkochen. Deckel drauf und Reis bei ganz schwacher Hitze etwa 20 Minuten garen. Er soll weich sein und alle Flüssigkeit aufgesogen haben. Abkühlen lassen.
  3. Von der Kokosmilch 2 EL unter den Reis mischen. Die übrige Milch mit dem Zucker 5 Minuten kochen und auch abkühlen lassen. Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein abschneiden, würfeln.
  4. Den Klebreis und die Mango auf Teller häufen, mit der süßen Kokosmilch begießen und aufessen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Mit schwarzem Klebreis und Palmzucker noch leckerer

Wenn man anstatt des normalen Klebreises schwarzen Klebreis nimmt, dann schmeckt das ganze noch besser, denn schwarzer Klebreis schmeckt leicht nussig. Gekocht sieht er eher lilafarben aus als schwarz. Allerdings sollte man dann für 4 Personen 200 Gramm schwarzen Klebreis verwenden. Nur mit Wasser gekocht, schmeckte der Reis etwas fade, ich würde deshalb empfehlen, pro 100 Gramm Klebreis eine kleine Prise Salz und einen Esslöffel Zucker (noch besser Palmzucker) ins Kochwasser zu geben, oder den abgekühlten Reis damit zu würzen. Noch viel besser als mit herkömmlichem Zucker schmeckt das ganze mit Palmzucker, den ich in der selben Menge wie im Rezept angegeben verwendet habe. Der schwarze Klebreis klebt nicht wirklich, deshalb sollte man das Dessert in Schälchen servieren, wenn man diesen verwendet. Andernfalls passiert das, was man auf dem Foto sieht. Weil ich dieses Dessert aber zum ersten Mal gemacht haben und wenig Zeit hatte, ist es halst so passiert. Die Mangowürfelchen habe ich noch etwa 2 Minuten mit der Kokosmilch und dem Palmzucker köcheln lassen. Kokosmilch mit Palmzucker gekocht und dazu Mango, das ganze dann abkühlen lassen, das schmeckt wirklich göttlich. Wenn dann der Reis noch eine leichte Süße hat und nicht  fade schmeckt, ergibt das ein götlich leckeres Dessert das auch schnell gemacht ist, wenn man die Einweichzeit einmal nicht mitrechnet.

Anzeige
Anzeige
Login