Homepage Rezepte Kürbis-Bulgur-Puffer

Zutaten

6 EL Olivenöl
100  g Bulgur
150 ml Gemüsebrühe
500  g Hokkaidokürbis
½ Bund Petersilie
1 Ei
50 g Mehl
1 EL Speisestärke
3 EL Aceto balsamico
1 TL Senf
150 g Feldsalat

Rezept Kürbis-Bulgur-Puffer

Sie sind ein Fan von Gemüsepuffer? Dann werden Sie diese raffinierte Variante aus Kürbis und Bulgur lieben.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
465 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf 1 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Bulgur einrühren und kurz mitbraten. Mit der Brühe aufgießen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. quellen lassen. Bulgur in eine Schüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen.
  2. Inzwischen den Kürbis schälen, mit einem Esslöffel entkernen und auf der Rohkostreibe grob raspeln. Petersilie waschen, trocken schütteln, von den Stielen zupfen und grob hacken. Kürbis, Petersilie, Ei und Eiweiß, Mehl und Speisestärke zum Bulgur geben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  3. In einer beschichteten Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Jeweils 1 EL Teig in die Pfanne geben, flach drücken und auf jeder Seite 3 – 4 Min. goldbraun braten. Fertige Puffer im Ofen bei 100° warm halten.
  4. Inzwischen Essig, Salz, Pfeffer, Senf und übriges Olivenöl glatt rühren. Feldsalat gründlich ­waschen, trocken schleudern und verlesen. Feld­salat mit der Vinaigrette mischen und mit den ­Puffern auf Tellern anrichten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)