Rezept Kurkuma-Nudeln mit Gemüse

Indisch-italianische Coproduktion mit viel Raffinesse.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 zum Sattessen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarian Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 545 kcal

Zutaten

1 Stange
2 EL
geschmacksneutrales Öl oder Butterschmalz
1/8 l Gemüsebrühe
2 TL
Garam masala
1 Prise
Cayennepfeffer
1 EL
Kurkuma

Zubereitung

  1. 1.

    Aubergine und Paprika waschen und putzen. Die Aubergine klein würfeln, Paprika vierteln und in feine Streifen schneiden. Vom Lauch das Wurzelbüschel und die oberen dunkelgrünen Teile abschneiden. Lauch der Länge nach aufschneiden und unter dem kalten Wasserstrahl gründlich abbrausen, auch zwischen den Blättern. Die Hälften quer in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Topf auf den Herd stellen, Öl oder Butterschmalz darin heiß werden lassen. Auberginenwürfel darin etwa 2 Minuten braten und immer rühren. Lauch, Paprika und Knoblauch dazu und kurz weiterbraten. Gemüsebrühe angießen, das Gemüse mit Garam masala, Salz und Cayennepfeffer würzen. Hitze klein schalten, Deckel auflegen und das Gemüse etwa 10 Minuten schmoren.

  3. 3.

    Schon während das Gemüse gebraten wird, einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Salz und Kurkuma einstreuen, dann die Nudeln ins Wasser geben. Im offenen Topf sprudelnd al dente kochen. Das dauert um die 8 Minuten, besser aber vorher schon mal eine Nudel probieren.

  4. 4.

    Sahne oder Joghurt unter das Gemüse rühren, probieren und nachwürzen, wenn es nötig ist. Kräuterblättchen abbrausen und trockentupfen, fein schneiden. Nudeln abgießen und mit der Gemüsesauce mischen. In vorgewärmte Teller verteilen und mit den Kräutern bestreuen. Sofort essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Alles eine Frage der Optik

Es ist eine gute Idee die Nudeln so einzufärben, doch muss man bei kochendem Wasser höllisch aufpassen, keine Spritzer abzubekommen.

Leider verkochen die Auberginen viel zu schnell dabei und dann hat man nur noch eine gelb-braune Pampe.

Aber das war mein Fehler.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login