Rezept Lachsforelle in der Folie

Line

Im Bratschlauch wird der Fisch sanft im eigenen Saft gegart. Ganz einfach, aber sehr effektvoll!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Ich koch' mir was
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 355 kcal

Zutaten

1 Stange
1 TL
6 EL
Weißwein (oder Gemüsebrühe)
ca. 50 cm Bratschlauch

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° vorheizen, ein Backblech bereitlegen. Den Lauch putzen, gründlich waschen und in breite Ringe schneiden. Die Möhre schälen und in Scheiben schneiden. Die Petersilienwurzel schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Ein Stück Bratschlauch abschneiden (ca. 15 cm länger als der Fisch). Das Gemüse mischen und in dem Bratschlauch verteilen.

  3. 3.

    Den Fisch außen und innen gründlich waschen und trocken tupfen. Innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und für später beiseitelegen. Die Stängel in Stücke schneiden und zusammen mit der Butter in den Fischbauch geben.

  4. 4.

    Die Forelle auf das Gemüse legen. Den Bratschlauch an einer Seite nach Herstelleranweisung zubinden. Den Wein angießen und das Päckchen auf der anderen Seite zubinden.

  1. 5.

    Das Päckchen schräg aufs Blech legen, in den heißen Backofen schieben (Mitte, Umluft 160°) und den Fisch ca. 25 Min. garen. Dabei bläht sich die Folie auf, Fisch und Gemüse garen sanft im Dampf, der sich im Bratschlauch bildet.

  2. 6.

    Überprüfen Sie, ob der Fisch gar ist, indem Sie durch die Folie hindurch an der Rückenflosse ziehen. Lässt sie sich ganz leicht herausziehen, ist die Forelle fertig. Die Folie aufschneiden und den Fisch mit einem Pfannenwender auf einen Teller heben. Das Gemüse und den Weinsud dazugeben. Die Petersilienblättchen fein schneiden und darüberstreuen. Dazu passen Pellkartoffeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Schmausefalle
Leichtes Sommeressen

Hat wunderbar geschmeckt. Statt Petersilie den Fisch mit Dill gefüllt. Habe die Petersilienwurzel weggelassen, da ich sie nicht bekommen konnte und nur Lauch und Möhren genommen. Vor allem der Lauch hat einen wunderbaren Geschmack gehabt, würde das nächst Mal mehr Lauch nehmen. War ein wirklich gutes Sommeressen für Temperaturen um die 30 Grad. Eine Lachsforelle für 2 kakn gut 600 Gramm wiegen.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login