Rezept Thai-Forelle in Folie

So wird die Forelle ohne Zugabe von Fett in ihrem eigenen Saft geschmort - im Ofen in Alufolie gewickelt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Basic cooking
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 280 kcal

Zutaten

2
Stangen Sellerie
4 EL
Öl
¼ TL Chilipulver
2 EL
Reiswein
4 EL
süße Sojasauce

Zubereitung

  1. 1.

    Die Forellen unter fließendem kaltem Wasser ausspülen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Innen und außen leicht salzen.

  2. 2.

    Möhren, Ingwer und Knoblauch schälen, von den Selleriestangen und den Frühlingszwiebeln nach dem Waschen oben und unten trockene und welke Stellen wegschneiden. Das Gemüse in streichholzfeine Stifte aufschneiden, Ingwer und Knoblauch fein hacken.

  3. 3.

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (auch schon jetzt: Umluft 180 Grad). 4 große Stücke Alufolie abreißen und mit der glänzenden Seite nach oben auf den Tisch legen. Mit 1-2 EL Öl einpinseln.

  4. 4.

    1 Limette auspressen. Restliches Öl in einem Töpfchen erhitzen, das Chilipulver einrühren und ein paar Sekunden im Öl anrösten. Dann Reiswein, Limettensaft und Sojasauce angießen, alles gut verquirlen und vom Herd nehmen.

  1. 5.

    Jede Forelle auf ein Stück Alufolie legen. Innen und außen mit der Sauce beträufeln. Gemüsestreifen, Knoblauch und Ingwer teilweise in die Forellenbäuche stecken, den Rest um und auf den Fischen verteilen.

  2. 6.

    Die Alufolie zusammenfalten und die Fische in feste Päckchen verschließen. Mit einem Spießchen oder einer Gabel die Folie oben einstechen, damit später der Dampf raus kann. Für 30 Minuten in den Backofen (Mitte) legen.

  3. 7.

    Die Folie vorsichtig aufmachen, damit der Saft nicht rausläuft. Auf Teller legen, mit dem Saft beträufeln. Die zweite Limette achteln und zu den Forellen servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Ich bin ein Hering!

"Aber das macht doch nicht's", sprach Herr Hanner. Ich gebe ja zu, ich hab's ihm gerade in den Mund gelegt, da ich es heute nicht geschafft habe, ein Forelle zu bekommen. Und Rote Bete geht auch asiatisch. Ich bin gespannt!

Aphrodite
Würzige Marinade.
Thai-Forelle in Folie  

Limette und Soja und erst die rote Bete. War gestern ein tolles Abendessen! Mir haben 15 min. Backzeit im Ofen gereicht. Das Gemüse darf ruhig knackig sein und wird ja auch gestiftelt. 

Chaoskoch
Leckerer Sommerfisch
Thai-Forelle in Folie  

allerdings fanden wir nicht, dass er sehr nach Thai oder generell asiatisch schmeckt - eher schön frisch nach Sommer - auch gut! Wird es sicher wieder bei uns geben. Vor allem wenn es so schön schnell geht :-)

Aphrodite
Ich probier's heute winterlich angehaucht...

Keine Ahnung, was ich bei Heinz Hanner gefunden hatte. Das Rezept gibt es nicht mehr. Nichts ist so flüchtig wie das Internet. Aber dafür habe ich eine Zubereitungsmethode gefunden: die Fischfilets für 25 min. bei 70 Grad im Ofen marinieren lassen. Mit knusprig ausgelassenem Speck und Feldsalat angerichtet.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login