Homepage Rezepte Mandarinengelee

Zutaten

1 kg Mandarinen
1/2 Pckg. Geliermittel ohne Zucker für ein Frucht-Zucker-Verhältnis von 3:1
150 g Zucker

Rezept Mandarinengelee

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

FÜR CA. 400 ML

Zutaten

Portionsgröße: FÜR CA. 400 ML
  • 1 kg Mandarinen
  • 1/2 Pckg. Geliermittel ohne Zucker für ein Frucht-Zucker-Verhältnis von 3:1
  • 150 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Mandarinen halbieren und den Saft auspressen. Das Fruchtfleisch aus dem Auffangsieb der Saftpresse noch einmal kräftig durch ein feines Sieb drücken, um auch den letzten Tropfen Saft aufzufangen, insgesamt sollten es 350 ml sein.
  2. Den Mandarinensaft mit dem Geliermittel und dem Zucker in ein hohes Gefäß füllen und 1 Minute mit dem Pürierstab mixen. Anschließend in einen Topf geben und so lange kochen, bis die Gelierprobe gelingt. Dafür ganz einfach den Kochlöffel aus dem Topf heben und kurz warten: Wenn ein Tropfen beginnt am Löffel zu gelieren, dann ist das Gelee fertig. Die Zeiten variieren je nach Hersteller des Geliermittels, bitte beachten Sie auch die Packungsanweisung. Das Gelee in heiß ausgespülte Schraubdeckelgläser füllen und sofort verschließen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

kg oder ml-Angabe

Es wäre schön, wenn da nicht 1 kg Früchte sondern __ ml Saft aus ausgepressten Früchten angegeben wäre. Die unterschiedliche Saftausbeute sollte bei den restlichen Zutaten berücksichtigt werden können. Ich hatte im Herbst eine Sorte Mandarinen, da haben die einzelnen Früchte mehr Saftausbeute als Orangen gehabt. Andere Früchte (die vielleicht schon etwas länger ruhen) sind dagegen schon relativ trocken. Dann kann schon ein Kilo schnell mal nicht mehr 1kg sein.

Mengenangabe Mandarinen

Liebe nika,

 

natürlich hast Du vollkommen Recht, die Flüssigkeitsausbeute unterscheide sich von Frucht zu Fraucht. Die Menge des benötigten Saftes (350 ml) findest Du im Schritt 1 der Zubereitung. Die kg-Angabe dient als Orientierung für den Einkauf, wie viele Mandarinen man ungefähr benötigt.

 

Viele Grüße,

Dein Küchengötter-Team

Vielen Dank

für die schnelle Antwort. Das Gelee ist sicherlich sehr lecker und ich habe noch Saft eingeweckt, den ich mit diesem Rezept wunderbar zum Gelee verarbeiten kann.

Liebe Grüße,

Eure nika

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login