Homepage Rezepte Mango-Kokos-Fischcurry

Zutaten

2 Kaffir-Limettenblätter
1 Bund Koriandergrün
10-12 getrocknete Curryblätter
100 g Kokosraspel
1 EL Currypulver (z. B. Madrascurry)
1 TL gemahlener Fenchel
1 halbreife Mango (ca. 400 g)
600 g Lachsfilet
¼ l Fischfond (aus dem Glas)
2 EL neutrales Öl (z. B. Erdnussöl)

Rezept Mango-Kokos-Fischcurry

Rezeptinfos

30 bis 60 min
570 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Limettenblätter ohne die dicke Mittelnaht erst in sehr feine Streifen schneiden, dann quer in winzige Stückchen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Koriandergrün waschen und trocken schütteln. Zarte Stängel und die Blätter separat hacken und die Blätter beiseitestellen.
  2. Die Curryblätter zwischen den Fingern zerbröseln. Mit Kokosraspel, Zwiebel, Korianderstängel, Currypulver, gemahlenem Fenchel, Limettenblätter und 1 TL Salz in den Mixer geben. Mit ca. 150 ml Wasser zu einer dicklichen Paste verarbeiten.
  3. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und in ca. 1 ½ cm große Würfel schneiden. Das Lachsfilet waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Die Chilischoten halbieren, putzen, waschen und in Streifen schneiden.
  4. Die Fischwürfel, die Mangostücke und die Chilistreifen in eine große Pfanne geben, die Würzpaste gleichmäßig darauf verteilen. Den Fischfond dazugießen und langsam aufkochen lassen. Das Curry bei kleiner Hitze 6-8 Min. köcheln lassen. Eventuell nach der Hälfte der Garzeit alles vorsichtig wenden, damit das Curry gleichmäßig gart.
  5. Für das Würzöl das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Senfkörner darin anrösten, bis sie duften und knistern. Das Würzöl über das fertige Curry gießen. Mit dem übrigen Koriandergrün bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login