Homepage Rezepte Garnelen-Kokos-Curry

Rezept Garnelen-Kokos-Curry

Mit Reis serviert, wird dieses kokosmilde Garnelen-Curry aus Kerala (Indien) auch anspruchsvolle Gäste begeistern. Dabei ist es ganz einfach zuzubereiten.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
320 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Garnelen schälen, am Rücken aufschneiden und die schwarzen Darmfäden entfernen. Chilischote halbieren und entkernen. Stielansatz der Tomate entfernen. Die Tomate kurz überbrühen, häuten und würfeln.
  2. Kokosraspel in ca. 150 ml Wasser einweichen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen, darin Zimt und Nelken ca. 1 Min. rösten. Zwiebeln zugeben und hellbraun braten. Knoblauch, Ingwer, Kokosraspel und Kurkumapulver zugeben und unter Rühren braten, bis das Wasser verdunstet ist.
  3. Ca. ein Viertel von der Kokosmilch unterrühren, unter Rühren fast einkochen lassen. 200 ml Wasser und übrige Kokosmilch zugießen. In 10-15 Min. sämig einkochen lassen, salzen und pfeffern. Garnelen und Tomate zugeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze in 5-7 Min. garen. Mit Pfeffer übermahlen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Wirklich lecker

Besonders die Kokosraspeln und die Kokosmilch geben diesem Gericht das besondere Etwas, das mir so gut gefällt. Statt der großen Garnelen hatte ich die kleinen, auch Krevetten genannten, verwendet. Bei der Chilischote war ich etwas zu vorsichtig, denn ich hatte nur eine halbe genommen. In der Schrittfolge fehlt der Hinweis, wann die Chili eingesetzt werden soll. Ich denke im Zusammenhang mit Knoblauch, Ingwer usw. in Schritt 2 ist sie mit denselben anzubraten. Die Gewürze sind gut aufeinander abgestimmt.

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login