Homepage Rezepte Meine Wie-koch-ich-BBQ-Spareribs

Zutaten

2 kg Spareribs am Stück
2 TL Salz
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 1/2 Zitronen (Saft)
3 EL Öl
150 g Tomatenketchup
2 EL Rübensirup oder Honig
1 TL Sojasauce
1/2 TL Cayennepfeffer
1 TL Currypulver

Rezept Meine Wie-koch-ich-BBQ-Spareribs

Innen zart, außen knusprig, so müssen „real american spareribs” vom Barbecue-Grill sein. Rezept aus meinem Buch „Wie koch’ ich…?” für den KüGö-Kochkurs „Biergartenküche”

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

4-6

Zutaten

Portionsgröße: 4-6
  • 2 kg Spareribs am Stück
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 1/2 Zitronen (Saft)
  • 3 EL Öl
  • 150 g Tomatenketchup
  • 2 EL Rübensirup oder Honig
  • 1 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Currypulver

Zubereitung

  1. Die Spareribs werden erst einmal in handlange Stücke geteilt (kann der Metzger erledigen). Nun mit 1 TL Salz und Pfeffer einreiben und 30 Minuten in der Küche stehen lassen. Derweil Knoblauch schälen, hacken, mit Salz bestreuen und mit der Messerklinge zur Paste zerdrücken. Mit dem Saft 1 Zitrone und 2 EL Öl verrühren, die Sparerbis damit einreiben. 2 Stunden in kühl stellen.
  2. Nun die halbe Zitrone auspressen und samt 1 EL Öl mit den übrigen Zutaten zur Glasur verrühren. Die Spareribs 1 Stunde vor Grillbeginn aus dem Kühlschrank nehmen und den Grill anheizen. Das Fleisch trockentupfen und an den Rand des Grills legen, wo die Hitze nicht so stark ist. Dort 20-25 Minuten garen, dabei öfters wenden und mit Marinade bepinseln.
  3. Anschließend die Sparerbis rund um mit der Glasur bepinseln und weitere 15-20 Minuten an heißerer Stelle garen. Sobald die Glasur trocken und dunkel wird, erneut bepinseln. In den letzten Minute die Spareribs ohne Bepinseln glänzend und knusprig zugleich grillen. 5 Minuten am Rand des Grills ruhen lassen und dann mit scharfen Steakmessern servieren.
  4. Für die Ofenversion werden die Spareribs erst wie in Schritt 2 auf der zweiten Schiene von oben angegart und dann wie in Schritt 3 auf der ersten Schiene von oben in 10 Minuten glasiert. Dabei liegen sie auf einem Rost mit einem Blech draunter.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)