Rezept Nonnenfürzle

Dieses feine Gebäck besteht aus Brandteig, der in Fett ausgebacken wird.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Schwäbisch kochen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 415 kcal

Zutaten

250 ml
1 Prise
1 EL
50 g
125 g
1 TL
1 kg
Frittierfett zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Milch, Salz, Zucker und Butter in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Mehl und Backpulver mischen. Den Topf mit der kochenden Flüssigkeit vom Herd nehmen, die Mehlmischung hineingeben und mit einem Kochlöffel rühren, bis ein zäher Kloß entstanden ist. Den Topf wieder auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze weiterrühren, bis sich am Topfboden eine weiße Haut bildet.

  2. 2.

    In einem hohen Topf oder einer Fritteuse das Fett auf 180° erhitzen. Wenn sich am Stiel eines Holzkochlöffels kleine Bläschen bilden, ist das Fett heiß. Den Teig in eine Schüssel geben und die Eier nach und nach mit dem Kochlöffel oder Schneebesen unterrühren, bis eine glatte, glänzende Masse entstanden ist. Mit Hilfe von zwei Teelöffeln kleine Nocken vom Teig abstechen, portionsweise in das heiße Fett geben und jeweils in ca. 2 Min. rundum goldgelb ausbacken. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen, auf Küchenpapier entfetten, mit Puderzucker bestäuben und warm servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Ninichen86
Schmeckt voll lecker

und ist einfach zu machen. Nur sind aus meinen Fürzle große Blähungen geworden, obwohl ich nur 1/2 TL Teig ins Fett gegeben habe.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login