Rezept Nudel-Frittata mit Mangold

Das italienische Omelett kommt dieses Mal besonders gehaltvoll aus dem Ofen. Nicht nur Eier und Gemüse, sondern auch noch Nudeln werden mitgebraten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Was gibt's heute?
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 770 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    In einem Topf 3 l kräftig gesalzenes Wasser aufkochen. Nudeln darin nach Packungsanweisung in 8-10 Min. bissfest garen.

  2. 2.

    Inzwischen die Zwiebel schälen und würfeln. Mangold putzen, waschen, die Blätter in Streifen schneiden, dann grob hacken. Stiele in kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Eier mit der Milch, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen. Nudeln abgießen und abtropfen lassen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 200° (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebel glasig dünsten. Mangoldstiele dazugeben und 3 Min. andünsten. Nudeln und Mangoldblätter hinzufügen, 2 Min. mitbraten. Schinken untermischen. Die Eiermilch zugießen und die Tomaten auf der Oberfläche verteilen. Frittata in der Pfanne im Ofen (2. Schiene von unten) 20 Min. backen. Nach der Hälfte der Backzeit den Parmesan darüberstreuen und Frittata fertig backen. Zum Servieren den Nudel-Eier-Kuchen in Tortenstücke schneiden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Bodenständig ...

... ist dieses Rezept, aber warum nicht? Es muss nicht jeden Tag was Besonderes sein. Mir gefällt insbesondere die Verwendung von Mangold dabei, von dem ich beim nächsten Mal mehr dazutun werde.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login