Homepage Rezepte Nugat-Elche

Zutaten

300 g Nussnugat
200 g Mehl
1 Prise Salz
100 g kalte Butter
50 g Zucker
Ausstecher (z. B. Elchköpfe)

Rezept Nugat-Elche

Zum Reinbeißen süß: Die Nugatmasse kommt in den Mürbeteig, aber auch als leckere Verzierung auf die Pätzchen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
90 kcal
mittel

Für ca. 35 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 35 Stück

Zubereitung

  1. 100 g Nussnugat 10-15 Min. ins Tiefkühlfach legen und gut kalt werden lassen. Dann auf der Küchenreibe fein reiben. Mit dem Mehl vermischen und auf die Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Das Eigelb und Salz in die Mulde geben, am Rand die Butter in Flöckchen und den Zucker verteilen. Alles gut durchhacken und rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig in Folie wickeln, ca. 30 Min. in den Kühlschrank legen.
  2. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher Elchköpfe ausstechen, aufs Blech legen. Im Ofen (Mitte) in 6-8 Min. backen. Auskühlen lassen.
  3. Restliches Nugat hacken und bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Nach Belieben davon die Hälfe mit einem Teelöffeln auf der Hälfte der Plätzchen verteilen und die übrigen Plätzchen darauflegen. Oder die Plätzchen einzeln verzieren. Zum Verzieren übriges geschmolzenes Nugat in einen Dekor-Spritzbeutel oder eine selbst gemachte Spritztüte füllen, verschließen. Von der Spitze eine winzige Ecke abschneiden. Mit dem Nugat den Elchen ein Gesicht und Geweih »aufmalen«.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

^^

lieber ein ganzes Ei nehmen.. dann kruemmelt der teig nicht so und laesst sich besser verarbeiten... aber lecker sind sie schon :D 

Krümeliger Teig!!!

Auch bei uns war der Teig sehr krümelig und ließ sich kaum ausstechen... Leider hatte ich das Rezept ausgedruckt, ohne auf den Kommentar von Ceylin zu achten... Gibt's noch weitere Tipps, was man gegen reißenden Mürbteig unternehmen kann?

@aroebig,

Mir hat dies weitergeholfen. Tipps und Tricks rund um den Mürbeteig: Was mache ich wenn....

(Zu?) süß!

Ich habe das rezept zum ersten Mal ausprobiert. Eigentlich mag ich Nougat auch, nur war es mir eindeutig zu viel und ich habe noch nicht mal Doppeldecker daraus gemacht...

Alternativ habe ich dann dasselbe Rezept noch mal mit 100g geraspelter Zartbitterschokolade statt Nougat gemacht und mit Zartbitterkuvertüre bestrichen - super lecker :) (Das mit den Elchen war mir beim zweiten mal zu doof, ich hab einfach Taler draus gemacht)

die Ausstechform mit den Elchen

finde ich einfach toll. Man kann dann erst ein Ohr, dann das andere verspeisen.

Schön fand ich auch in der Plätzchen-Parade den Dackel.

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login