Rezept Orangencreme mit Schokosauce

Orangen und Schokolade sind wie füreinander geschaffen. Die leichte Fruchtcreme muss zwar drei Stunden kühlen, ist dann aber – mit dieser Schokosauce – eine Sünde wert!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Einfach gut & super günstig
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 470 kcal

Zutaten

100 g
+ 1 EL Zucker
5 TL
Speisestärke (50 g)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Bio-Orange waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Orangen auspressen. 350 ml Wasser mit der Orangenschale und 100 g Zucker aufkochen.

  2. 2.

    Den Orangensaft mit Wasser zu 350 ml auffüllen. Zitronensaft und 50 ml Wasser mit 4 TL (40 g) Stärke verrühren und mit dem Orangensaft verrühren. Orangensaftmischung mit einem Schneebesen langsam unter Rühren in das kochende Zuckerwasser rühren. Alles unter Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

  3. 3.

    Für die Sauce 100 g Sahne und 150 ml Milch aufkochen. Die Nuss-Nugat-Creme, 1 EL Zucker und den Kakao in die Sahnemilch rühren. 50 ml Milch und 1 TL (10 g) Stärke verrühren und in die kochende Sahnemilch rühren. Einmal aufkochen lassen. Unter gelegentlichem Rühren auskühlen lassen.

  4. 4.

    125 g Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen gleichmäßig unter die erkaltete Orangenreme heben. Die Creme in Dessertgläser geben und mindestens 3 Std. kalt stellen.

  1. 5.

    Zum Servieren etwas Schokosauce auf die Orangencreme geben und nach Belieben mit Orangenscheiben und Sahne verzieren. Den Rest der Schokosauce dazu reichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Lecker, aber ...

sehr aufwendig: die Zubereitungszeit ist mit 85 Minuten (in der Druckversion, abweichend vom Steckbrief rechts oben) realistisch angegeben und man braucht außerdem viel Kühlzeit im Nachhinein. Unbedingt zu beachten ist die fehlerhafte Maßangabe im Rezept. Für 40g Stärke werden 4 Teelöffel veranschlagt. Das hat mich zum Nachdicken gezwungen. Meine häuslichen Nachschlagewerke geben an: 10 g Stärke = ein Esslöffel. Aber Vorsicht: für die Orangencreme dürfte dies passen. Für die Schokosauce war ein Esslöffel jedenfalls zu viel, denn ich erhielt einen Schokopudding. Vielleicht reicht ein Teelöffel. Ich war vom Ergebnis meiner Bemühungen etwas frustriert. Geschmeckt hat der Nachtisch aber trotzdem. Orangen- und Schokogeschmack harmonieren sehr gut miteinander, deshalb trotz allem vier Sterne von mir.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login