Rezept Paprikás krumpli (Paprikakartoffeln)

Ungarisches Kartoffelgericht, das sich gut auch in grösserer Menge zubereiten lässt. Wer mag gibt kurz vor dem Servieren noch ein paar Debrecziner Würstchen dazu.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

500 - 600 g
Kartoffeln, festkochend
1
rote Peperoni (Paprika)
50 g
Speckwürfelchen
1
Knoblauchzehe
1 TL
Paprikapulver mild
1 TL
Paprikapulver scharf
1 - 2 dl
Gemüsebouillon
1 - 2 EL
Saurer Halbrahm (nach Belieben)
Bratbutter
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln schälen und längs vierteln, die Peperoni längs vierteln und dann in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Tomaten in grobe Stücke schneiden. Die Schalotte fein hacken, die Knoblauchzehe zerdrücken.

  2. 2.

    Die Speckwürfel in einer weiten Pfanne in wenig Bratbutter anbraten. Die Schalottenwürfel dazu geben und mitdünsten. Pfanne vom Herd nehmen, mit dem Paprikapulver bestreuen, Kartoffeln, Peperonistücke, Tomaten und Knoblauchzehe dazu geben und mischen.

  3. 3.

    Pfanne wieder auf den Herd stellen, etwas Gemüsebouillon dazu giessen und den Eintopf bei mittlerer Hitze gar kochen. Nur soviel Gemüsebouillon dazu giessen wie nötig, da die Sauce nicht zu dünn werden sollte.

  4. 4.

    Wenn die Kartoffeln gar sind, den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben den Sauerrahm darunter mischen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login