Homepage Rezepte Parmesan-Zucchini-Puffer mit Pesto rosso

Zutaten

Für das Pesto:

20 g Parmesan
2 Stängel Basilikum
4½ EL Olivenöl

Für die Puffer:

50 g Parmesan
1 Ei (M)
1 TL Flohsamenschalenpulver

Rezept Parmesan-Zucchini-Puffer mit Pesto rosso

Während der Keto-Diät kann es schnell mal zum kleinen Hunger zwischendurch kommen. Mit den selbstgemachten Parmesan-Puffern ist der schnell gestillt.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
590 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Für das Pesto:

Für die Puffer:

Zubereitung

  1. Für das Pesto 20 g Parmesan fein reiben. 6 Basilikumblätter von den Stängeln zupfen, waschen und trocken tupfen. Diegetrockneten Tomaten abtropfen lassen und grob hacken. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, bis sie zu duften beginnen. Den Knoblauch schälen und mit Parmesan, Basilikum, getrockneten Tomaten, Pinienkernen und dem Olivenöl in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Puffer den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. 50 g Parmesan grob reiben. Den Zucchino waschen und die Enden abschneiden. Die Möhre schälen. Zucchino und Möhre grob raspeln und in einem sauberen Geschirrtuch gründlich auspressen. Mit Parmesan, Ei und Flohsamenschalenpulver mit den Händen zügig vermischen. Mit je 1 Prise Salz und Pfeffer würzen und 5 Min. quellen lassen.
  3. Zehn esslöffelgroße Portionen der Masse in Häufchen mitetwas Abstand auf das Backblech setzen. Die Häufchen etwas flach drücken. Das Blech in den Ofen (Mitte) schieben und die Puffer ca. 20 Min. backen, bis die Ränder goldbraun werden.
  4. Das Blech herausnehmen und die Puffer 5 Min. auf dem Backblech etwas abkühlen lassen. Dann auf zwei Tellern anrichten und mit dem Pesto servieren.

>> Keto-Diät

>> Abnehmen & gesunde Ernährung

Pesto auf Vorrat

Nur eine kleine Menge an Pesto herzustellen ist fast schon zu schade. Lege dir doch einen Vorrat an und vervierfache dafür die oben angegebene Menge. In einem sterilen Schraubglas hält sich das Pesto im Kühlschrank mehrere Wochen. Es schmeckt auch hervorragend zu einem Stück kurzgebratenem oder gegrilltem Fleisch.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

How-to: Pesto selber machen

Login