Rezept Petit fours

Line

Die Herstellung der französischen Petit fours - zu deutsch kleines Backwerk - ist nichts für Ungeduldige. Beim Verzieren sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für etwa 21 Stück
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Sweet Basics
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 170 kcal

Zutaten

1 Prise
100 g
Zucker + Zucker zum Bestreuen
1 Päckchen
Vanillezucker
125 g
1 Messerspitze
50 g
Erdbeer- oder Aprikosenkonfitüre oder Orangenmarmelade
350 g
bunte Zuckerkugeln, kandierte Veilchen, Rosenblätter, Schokoblättchen und vieles mehr (aus dem Candyshop) und/oder geschmolzene Kuvertüre

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 180 Grad). Das Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. 2.

    Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eiweiße mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen. Wenn sie fest zu werden beginnen, Salz, Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen.

  3. 3.

    Die Eigelbe nach und nach unter den Eischnee rühren – immer nur so lang, bis man keine Eigelbspuren mehr sieht. Wenn die gesamten Eigelbe verarbeitet sind, Mehl mit Backpulver mischen und auf die Creme häufen. Mit dem Schneebesen locker, aber gründlich unterheben.

  4. 4.

    Teig auf dem Backblech verstreichen, und im Ofen (Mitte) etwa 12 Minuten backen. Ein Küchentuch auf der Arbeitsplatte ausbreiten und dünn mit Zucker bestreuen. Gebackenen Biskuit mit Schwung auf das Tuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Biskuit auskühlen lassen, dann in drei gleich große Platten schneiden.

  1. 5.

    Für die Füllung die Früchte waschen, putzen, schälen oder entsteinen und klein schneiden. Mit Konfitüre oder Marmelade mischen und zwei Biskuitplatten damit bestreichen. Diese zwei Biskuitplatten mit der bestrichenen Seite nach oben zusammensetzen, die unbestrichene Platte auflegen. Alles leicht zusammendrücken, die Ränder schön glatt schneiden.

  2. 6.

    Das Marzipan mit 50 g Puderzucker verkneten und zu einem länglichen Stück formen. Auf wenig Puderzucker mit dem Nudelholz zu einer dünnen Platte in Größe des Biskuitstapels ausrollen. Dabei ab und zu mit den Händen in Form drücken, damit die Proportionen stimmen.

  3. 7.

    Den restlichen Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Die obere Biskuitplatte dünn damit einstreichen, die Marzipanplatte vorsichtig von der Arbeitsfläche lösen und auf den geschichteten Biskuitstapel legen. Leicht andrücken und dadurch ankleben.

  4. 8.

    Den Biskuitstapel samt dem Marzipandeckel mit einem langen Messer in knapp 4 cm große Würfel schneiden. Und jetzt wird es kreativ ...

  5. 9.

    Den übrigen Guss einfärben – in einer Farbe oder auch in mehreren, dafür den Guss aber vorher halbieren oder dritteln. Petit fours damit rundherum bestreichen. Auch schön und klassisch: einen Teil vom Guss abnehmen und dunkler färben als den Rest. Biskuitwürfel mit der helleren Glasur einpinseln, leicht trocknen lassen. Dann den dunkleren Guss in feinen Linien darüberlaufen lassen – entweder richtig wild mit der Gabel oder ganz ordentlich mit dem Spritzbeutel.

  6. 10.

    In jedem Fall: Noch bevor die Glasur trocken ist, die Petit fours nach Belieben mit bunten Zuckerkugeln, kandierten Veilchen, Rosenblättern und vielem mehr verzieren, trocknen lassen. Wer mag, malt nun noch Blüten aus geschmolzener Kuvertüre auf. Frisch schmecken die bunten Würfel am besten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Felix_7
Heute ausprobiert

Leider einfach ein schlechtes Rezept.Sehen zwar ganz nett aus aber schmecken fürchterlich, schade um die Arbeit.

Muffin86
Hört sich ja lecker an!

Das kann ich mir gut vorstellen!! Ich bin aber kein Marzipanfan. Ich denke ich werde die Biskuitküchlein mit Rollfondant überziehen anstatt mit Glasur und Marzipan. Den gibt es in mehreren Farben. Ich hab mich da total in einen shop verknallt. Www.kuchenwelt.at ist zwar aus Österreich aber die liefern nach Deutschland und sind um einiges günstiger.Hab sogar bunte schokoglasuren entdeckt, die könnten da auch gut passen!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login