Homepage Rezepte Petits Fours

Zutaten

60 g Mehl
30 g Speisestärke
1 Prise Salz
80 g Zucker
1½ TL Vanillezucker
Zucker für die Arbeitsfläche
100 g beliebige Konfitüre
1 EL Rum nach Belieben
1 Marzipanplatte (Backregal)
200 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe nach Belieben

Rezept Petits Fours

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

Für 14 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 14 Stück
  • 60 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 3 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 1½ TL Vanillezucker
  • Zucker für die Arbeitsfläche
  • 100 g beliebige Konfitüre
  • 1 EL Rum nach Belieben
  • 1 Marzipanplatte (Backregal)
  • 1 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe nach Belieben

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Mehl und Stärke mischen. Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen, dabei Salz, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelbe bei niedriger Stufe einzeln einrühren. Mehl-Stärke-Mischung auf die Eimasse sieben und mit dem Schneebesen locker unterheben. Teigmasse mit einer Palette auf das Blech streichen, dabei darauf achten, dass die Oberfläche glatt ist und die Kanten sauber sind. Im Ofen (Mitte) in 10-15 Min. hellbraun backen.
  2. Ein Küchentuch mit Zucker bestreuen. Biskuit daraufstürzen, Backpapier abziehen, Biskuit auskühlen lassen. Rundum die Platte gerade schneiden. Dann die Teigplatte in 3 Streifen à 8 × 28 cm schneiden. Konfitüre evtl. mit Rum pürieren und auf 2 Streifen streichen, diese aufeinanderlegen, sodass die bestrichenen Seiten nach oben zeigen. Den dritten Streifen darauflegen. Mit einem Brett beschweren und 2 Std. kalt stellen.
  3. Aus dem Marzipan 1 Streifen von 8 × 28 cm schneiden. Auf den Stapel legen, etwas andrücken und evtl. mit etwas Konfitüre ankleben. Das Gebäck in 4 cm große Würfel schneiden. Das Eiweiß verquirlen. Mit Puderzucker verrühren, evtl. färben. Die Würfel glasieren und trocknen lassen. Nach Lust und Laune dekorieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Super!

Die mag ich, werde ich mal probieren, sehen super aus.

Schlechtes Rezept

Die Petit Four schmecken, gelinde gesagt, scheußlich, die Zuckercreme wird, wenn man sie nach diesem Rezept zubereitet, nach wenigen Minuten hart und lässt sich nicht mehr verarbeiten, die Idee, die Teigböden mit Marmelade zu kleben, funktioniert in diesem FAll nicht. Außerdem überlagert der Rum-Geschmack, selbst wenn man keinen ganzen Esslöffel nimmt, alles. Fazit: 90 Minuten Arbeit für nichts - Nicht zu empfehlen!

Anzeige
Anzeige
Login