Homepage Rezepte Portwein-Birnen

Zutaten

1 1/2 kg kleine, feste Birnen
1 Gewürznelke pro Birne
1 TL Pimentkörner
2 Muskatblüten
350 g Krümel Kandis
700 ml roter Portwein (oder fruchtiger Rotwein, z.B. Barbera oder Beaujolais)

Rezept Portwein-Birnen

Zwar gibt es auch Rezepte, bei denen die Rotweinbirnen frisch zubereitet werden, aber geschmacklich kommen sie nicht an diese eingemachte Variante ran.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

Für 4 Einmachgläser à 1/2 l

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Einmachgläser à 1/2 l
  • 1 1/2 kg kleine, feste Birnen
  • 1 Gewürznelke pro Birne
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 Zimtstange
  • 2 Muskatblüten
  • 350 g Krümel Kandis
  • 700 ml roter Portwein (oder fruchtiger Rotwein, z.B. Barbera oder Beaujolais)

Zubereitung

  1. Birnen schälen, Stiele dranlassen, Blütenansätze herausschneiden und durch Nelken ersetzen. Birnen eng in die Gläser schichten.
  2. Zitrone waschen, dünn abschälen und auspressen. Mit Gewürzen, Zucker und Portwein aufkochen lassen. Den Sirup über den Birnen verteilen. Die Birnen müssen ganz bedeckt, die Gläser bis 2 cm unter den Rand gefüllt sein.
  3. Die Gläser in die Fettpfanne des Backofens stellen, die Fettpfanne halb mit heißem Wasser füllen. Birnen im Backofen bei 160° Umluft 1 Std. einkochen. Birnen einige Tage ziehen lassen, kühl und dunkel aufbewahren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Portwein Birnen

ein tolles mmmmh Dessert, habe es mit Sauer Rahm, der mit etwas echtem Vanillezucker gesüsst war, und etwas flüssiger Bitterschokolade serviert. Sehr gut!

Ja und, hast Du die Birnen ziehen lassen??

@auchwas, der Kniff war doch die Birnen einzumachen. Deshalb hier meine Frage: Hast Du eingemachte verwendet oder die Birnen heute frisch zubereitet?

Dessert immer auf Vorrat

Portwein Birnen schmecken  nur wenn Sie gut durchgezogen sind, ich  würde sie nie am gleichen Tag machen. Ich bin  ein großer Birnenfan in allen Varitationen.  Diese Portweinbirnen im Kühlschrank sind immer ein schnelles und suuuuper leckeres Dessert.

Na, dann werde ich es auch mal versuchen.

@auchwas. Birnen waren nie mein Favorit. Habe sie entweder zu lange liegen lassen oder zu viele gekauft und dann waren sie hin. Und wenn sie denn nun eingemacht 1.000 Mal besser schmecken, werde ich es so versuchen. Mit Portwein (1996) verbindet sich bei mir eine sehr persönliche Geschichte - wenn nichts anderes geht, werde  ich auch Portwein nehmen! Wenn auch nicht den 1996er ;)

Anzeige
Anzeige
Login