Homepage Rezepte Quarkkrapfen mit Erythrit

Rezept Quarkkrapfen mit Erythrit

Grundrezept ohne Haushaltszucker, mit Magerquark und Vanillearoma.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
125 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 15 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 15 Stück

Zubereitung

  1. Erythrit im Blitzhacker pulverisieren, Butter schmelzen. Geschmolzene Butter, Quark, Eier, 60 g pulverisiertes Erythrit und Backaroma in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer glatten Masse verrühren. Mehl und Backpulver daraufsieben und alles mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Das Frittierfett in einer Fritteuse oder in einem kleinen, hohen Topf auf 180° erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hineingetauchten Holzstäbchen Bläschen aufsteigen. Vom Teig esslöffelgroße Stücke abnehmen und mit angefeuchteten Händen zu Kugeln formen. Die Kugeln in Portionen (je 5 Stück) mit einem Holzkochlöffel vorsichtig in das heiße Fett gleiten lassen und in ca. 4 Min. goldbraun frittieren. Dabei mehrmals mit dem Kochlöffel wenden.
  3. Die Krapfen herausheben und auf Küchenpapier entfetten. Noch warm mit dem restlichen pulverisierten Erythrit (30 g) bestäuben.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Aprikosen-Quark-Kuchen

14 Quarkkuchen-Rezepte: herzhaft und süß

Mini-Germknödel mit Heidelbeeren

Süße Rezepte zum Sattwerden

Veilchen-Teilchen

50 Rezepte für süße Schnitten