Homepage Rezepte Quittengelee mit Thymian

Zutaten

Rezept Quittengelee mit Thymian

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

FÜR CA. 1800 ML

Zutaten

Portionsgröße: FÜR CA. 1800 ML

Zubereitung

  1. Die Quitten mit einem Tuch gründlich abreiben, waschen, Stiel und Blütenansatz entfernen. Die Früchte mit einem Messer grob würfeln (am besten geht es mit einem Brotmesser). Die Kerngehäuse nicht entfernen, da die Kerne viel Pektin enthalten und den Geliervorgang unterstützen. Die Quittenstücke mit 2,5 l Wasser in einem großen Topf in 45-60 Minuten weich kochen oder im Dampfentsafter entsaften.
  2. Ein großes Nudelsieb mit einem feuchten Küchentuch auslegen und auf einen passenden Topf stellen. Die Quitten mit der Flüssigkeit hineingießen und den Saft ablaufen lassen. Die Flüssigkeit vollständig abkühlen lassen, dabei die Quitten eventuell mit einem Gewicht beschweren. 1,5 l Quittensaft abmessen. Mit dem Zitronensaft und dem Gelierzucker in einem großen Topf mischen und aufkochen. Die Thymianzweige waschen, trocken schütteln und mit Küchengarn zusammenbinden. Den Thymian in den Quittensaft legen. Das Gelee nach Packungsanweisung etwa 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Thymian entfernen, die Masse zügig in Gläser füllen und verschließen.

Auf den Geschmack gekommen? Noch mehr Quitten-Rezepte und viele Tipps zu Quitten finden Sie in unserem Quitten-Special.

Probieren Sie auch das Quittengelee Rezept aus dem GU Kochbuch "Küchenschätze".

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Nun ja

hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen ..

Ist lecker...

habe ein Rezept gesucht für Quitten und dies hier gefunden. Die Quitten und der Thymian passen gut zusammen...ich freu mich schon auf das nächste Frühstück. Leider wird das Gelee nicht richtig fest. Habe es nach Anleitung zubereitet. Was kann ich noch machen?

Eine Gelierprobe machen.

@elefantfanti, nein Spaß beiseite. Schau mal auf die Zutatenliste, was bei 3:1 Gelierzucker alles noch mit drin ist. Das braucht es ausgerechnet bei Quitten mit Kernen, die mitgekocht werden, und Zitronensaft eigentlich nicht. Ich lasse die Früchte über Nacht im Zucker (normaler Einmachzucker reicht) Saft ziehen. Dann einfach so lange kochen, bis der Saft geliert. Die Kochzeiten dafür in den Rezepten finde ich manchmal zu kurz bemessen. Statt 4 Minuten lieber 6 oder 8 Minuten sprudelnd kochen lassen. 

Nicht zu viel Thymian nehmen!

Das Quittengelee hat bei mir super funktioniert und schmeckt sehr lecker - sowohl als Marmeladenbrot als auch zu Käse. Das nächste Mal würde ich allerdings mit dem Thymian sparsamer umgehen, da er doch sehr deutlich zu schmecken ist.

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login