Homepage Rezepte Räucherforellencreme im Strudelteig-Cornetto

Zutaten

1/2 Zitrone
2 EL Mayonnaise (aus dem Glas)
1 Prise Cayennepfeffer
1 Packung Strudelteigblätter (ca. 275 g; Fertigprodukt aus dem Kühlregal)
Öl zum Ausbacken und Einfetten
Schillerlockenformen (oder aus Alufolie)
Spritzbeutel mit großer Lochtülle

Rezept Räucherforellencreme im Strudelteig-Cornetto

Die knusprigen Strudelteig-Cornettos mit der zarten Räucherforellencreme sind ein raffinierter Snack, der einfach lecker schmeckt.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
250 kcal
mittel

ZUTATEN FÜR 4-6 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4-6 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Den Saft der Zitronenhälfte auspressen. Die Forellenfilets klein zupfen und mit Crème fraîche, Zitronensaft (bis auf einige Tropfen) und Mayonnaise fein pürieren. Die Creme mit Salz, Cayennepfeffer und übrigem Zitronensaft würzen.
  2. Das Öl ca. 5 cm hoch in einen Topf geben und erhitzen (ca. 170°), bis an einem eingetauchten Holzspieß kleine Blasen aufsteigen. Die Schillerlockenformen mit Öl einpinseln.
  3. Den Strudelteig in ca. 10 x 10 cm große Quadrate schneiden. Die Schillerlockenformen mit je 1 Teigquadrat umwickeln, sodass eine Tüte entsteht. Die Teigtüten nacheinander im heißen Öl in ca. 1 Min. rundherum goldbraun backen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Die Teigtüten von den Formen lösen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und in die Cornettos spritzen. Die Strudelteig-Cornettos mit Schnittlauch und Chiliflocken bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login