Homepage Rezepte Ratatouille-Aufstrich

Rezept Ratatouille-Aufstrich

Wer den Aufstrich nicht vegan genießen will, kann ihn einfach mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen.

Rezeptinfos

unter 30 min
135 kcal
leicht

Für 5 Portionen (ca. 500 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 5 Portionen (ca. 500 g)

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen, putzen und in ca. 0,5 cm kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten mit dem Sparschäler schälen, putzen und ebenfalls fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln, Blättchen bzw. Nadeln abstreifen und fein schneiden.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika darin bei mittlerer Hitze unter Rühren ca. 3 Min. dünsten. Die Zucchini dazugeben und 1-2 Min. mitdünsten. Tomatenmark, Fond oder Brühe und Essig und die Kräuter einrühren. Alles offen bei milder Hitze ca. 5 Min. sämig schmoren lassen.
  3. Inzwischen die Tomaten waschen, vierteln, untermischen und ca. 1 Min. mitgaren. Alles salzen, pfeffern und lauwarm abkühlen lassen. Das Basilikum kurz waschen und trocken tupfen, den Aufstrich damit garnieren. Er schmeckt besonders gut auf gerösteten Scheiben Baguette.

Haltbarkeit: gekühlt ca. 5 Tage 

Ob als Beilage oder vegetarische Hauptspeise, das Ratatouille Rezept aus dem GU Kochbuch "Rezepte unter 1,50 EUR" steht den zutatenreicheren Rezepten in Nichts nach. Wie das Artischocken-Ratatouille mit Mandel-Röstkartoffeln stammt auch der Klassiker aus der französischen Küche.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login