Homepage Rezepte Rehmedaillons mit Speck und Calvadossauce

Zutaten

2 Scheiben Tiroler Speck
10 g Oliven- oder Rapsöl
4 Wacholderbeeren
2 cl Calvados
200 ml Wildfond (aus dem Glas)
1/2-1 TL Aceto balsamico
40 g Crème double
Küchengarn

Rezept Rehmedaillons mit Speck und Calvadossauce

Zu diesem Wildklassiker gibt es ein zartes Möhrengemüse, das mit Wacholderbeeren gewürzt wird. Dafür die Wacholderbeeren entweder im Mörser oder mit dem Messerrücken leic

Rezeptinfos

30 bis 60 min
660 kcal
mittel

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Die Möhren waschen, putzen und nach Bedarf dünn abschaben. Die Möhren längs halbieren, in etwa 6 cm lange Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Den Backofen auf 180° (Umluft nicht geeignet) vorheizen.
  2. Die Rehmedaillons trocken tupfen. Den Tiroler Speck vom Fettrand befreien und der Länge nach halbieren. 1 Streifen um jedes Medaillon wickeln und mit Küchengarn festbinden.
  3. Das Öl in einer schweren Pfanne erhitzen und die Rehmedaillons darin von beiden Seiten je 2 Min. anbraten. Salzen und pfeffern und die Medaillons in eine ofenfeste Form setzen. Im Ofen in 15 Min. fertig garen.
  4. Die Schalotten und die Möhren im restlichen Fett in der Pfanne andünsten. Die Wacholderbeeren leicht zerdrücken und zum Gemüse geben. 1 Min. dünsten, dann alles mit dem Calvados und dem Wildfond ablöschen.
  5. Die Sauce offen auf die Hälfte einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig abschmecken, mit der Crème double verfeinern. Die Rehmedaillons mit der Sauce servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login