Rezept Rehrückenfilet mit Speckrosenkohl

Das Rehrückenfilet wird bei Niedrigtemperatur rosig, saftig und wunderbar aromatisch. Dazu gibt es eine würzige Wildsauce, die mit Quittengelee abgeschmeckt wird.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Feine Braten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 520 kcal

Zutaten

5
Wacholderbeeren
2 EL
neutrales Pflanzenöl
300 g
150 ml
Wildfond
1 EL
1 EL
Quittengelee (oder Johannisbeergelee)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen samt einer ofenfesten Form auf 80° vorheizen. Die Wacholderbeeren mit den Pfefferkörnern, dem Thymian und 1/4 TL Salz im Mörser fein zerstoßen. Das Fleisch kalt abwaschen, trocken tupfen und mit der Würzmischung einreiben. Eine Pfanne erhitzen, das Öl hineingeben und das Filet darin bei mittlerer Hitze in 4-5 Min. von allen Seiten (auch an den Enden) anbraten. In die Form umsetzen und im Ofen (Mitte, keine Umluft) ca. 1 Std. 15 Min. garen, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 60° erreicht hat. Die Pfanne nicht ausspülen.

  2. 2.

    30 Min. vor Ende der Garzeit den Rosenkohl waschen und von äußeren Blättern befreien, den Stielansatz abschneiden und die Schnittstellen kreuzförmig einschneiden (dadurch gart der Rosenkohl gleichmäßig). In einem Topf Wasser aufkochen, salzen und den Rosenkohl darin in 10-12 Min. bissfest kochen. Die Schalotte schälen und fein hacken. Den Bacon in millimeterfeine Würfelchen schneiden.

  3. 3.

    Die Pfanne mit dem Bratensatz wieder erhitzen, mit dem Wildfond ablöschen. Die Sauce bei starker Hitze 5 Min. einkochen lassen. Den Rosenkohl in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

  4. 4.

    In einer zweiten Pfanne die Butter schmelzen. Schalotte und Bacon darin bei mittlerer Hitze 1 Min. anbraten. Den Rosenkohl dazugeben und 1-2 Min. durchschwenken. Mit Pfeffer und Muskat abschmecken.

  1. 5.

    Das Quittengelee in die Wildsauce einrühren. Das Mehl in einer Tasse mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren, mit dem Schneebesen unter die Sauce rühren und bei schwacher Hitze 2-3 Min. einkochen lassen.

  2. 6.

    Das Rehrückenfilet aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und mit der Sauce und dem Speckrosenkohl auf vorgewärmten Tellern anrichten. Dazu passen Spätzle und ein reifer Rotwein.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sannexyz
Weihnachtsessen

Dieser Braten war unser Weihnachtsessen und es hat sich wirklich gelohnt. Nachdem ich mich vom Schock an der Fleischtheke (52€ - ich hatte das Rezept für 6 Personen kalkuliert) erholt hatte, konnte ich dann auch das Essen geniessen. Die Soße fällt meiner Meinung nach etwas knapp aus, nachdem ich aber ohnehin mehr Fond kaufen musste (weil es ihn nicht in der exakten Menge gab) war es gerade so genug.Der Speckrosenkohl war übrigens ein Gedicht, den kann man auch mal so machen wenn man sich nicht zu sehr drüber Gedanken macht wieviel Kalorien er wohl mit all der Butter und dem Speck hat ;-) Egal - lasst es Euch schmecken!!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login