Rezept Rosinenhöckli

für Rosinenfans: schnell gemacht und schnell vernichtet

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
30 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

125 g
Sultaninen
50 g
weiche Butter
50 g
1
Ei
abgeriebene Schale 1 Zitrone (unbehandelt)
2 Tl
150 g
-------

für die Glasur:

80 g
Puderzucker
2 El
Zitronensaft

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200° vorheizen.
    Ein Blech mit Backpapier belegen.

  2. 2.

    Die Rosinen unter heißem Wasser gründlich waschen und gut abtrocknen.

  3. 3.

    Mit einer Kelle die weiche Butter so lange rühren, bis sich kleine Spitzchen bilden. Dann nacheinander Zucker, Ei und Zitronenschale untermischen.

  4. 4.

    Das Mehl sieben, die Rosinen und den Zimt untermischen, alles nach und nach unter die Butter-Zucker-Mischung ziehen.

  1. 5.

    Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen vom Teig abstechen und auf das Backpapier setzen; dabei genügend Abstand halten.

  2. 6.

    Die Rosinenhöckli bei 200° auf der zweituntersten Schiene etwa 20 min. goldbraun backen.

  3. 7.

    Den Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft zu einer dicklichen Glasur rühren. Die noch warmen Plätzchen damit bestreichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Jultschik
Rosinenhöckli!

Die kleinen Höcklis sind echt super lecker..... da ist was dran: schnell gemacht und schnell vernichtet.....;-))

Rinquinquin
ein kühler und regnerischer Sommertag,
Rosinenhöckli  

vor dem TV festgenagelt sitzt mein lieber Mann, guckt le Tour de France, trinkt Espresso und keine Plätzchen sind im Haus. Hab ich mich also geopfert und - bereits vorausschauend für die morgige schwere Alpen-Etappe - Verpflegung gebacken. 

Was ich so lustig finde: ich habe eine Trockenfruchtmischung mit Rosinen anstatt nur Rosinen genommen und die Kirschen (oder sind es Cranberries?) haben sich aufgeblasen und aus dem Teig katapultiert- sozusagen Ausreisser, die sich aus dem Peloton oder Fahrerfeld gelöst haben.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login