Homepage Rezepte Rote-Bete-Salat mit Mozzarella und Walnüssen

Zutaten

6 Zweige Thymian
5 EL Olivenöl
1/2 TL Zucker
2 Bund Rucola
2 TL Honig
3 EL Aceto Balsamico Bianco
2 EL Walnussöl (ersatzweise Olivenöl)
Alufolie

Rezept Rote-Bete-Salat mit Mozzarella und Walnüssen

Eine ungewöhnliche Kombination von Wurzelgemüse und zartem Mozzarella. Am besten schmeckt der Salat, mit wirklich jungen Roten Beten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
425 kcal
leicht

ZUTATEN für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Von den Roten Beten eventuell die Blätter abschneiden, die Knollen gründlich waschen und abbürsten, die Wurzeln knapp abschneiden. Thymian waschen und trocken schütteln.
  2. Einen großen Bogen Alufolie auf der Arbeitsfläche auslegen. Die Roten Beten in die Mitte davon geben, den Thymian dazwischen verteilen. 2 EL Olivenöl darüberträufeln und die Beten mit Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen. Die Alufolie darüber zusammenschlagen und so falten, dass sie fest geschlossen ist. Das Päckchen auf den Backrost legen und die Beten im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 1 Std.-1 Std. 15 Min. garen. Die Roten Beten sollten weich nachgeben, wenn man sie mit einem Messer ansticht. Aus dem Ofen nehmen und in der Folie lauwarm abkühlen lassen.
  3. Inzwischen Mozzarella trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden, die Walnüsse grob hacken. Den Rucola waschen, trocken schütteln, harte Stiele wegschneiden, die Blätter eventuell kleiner schneiden. Möhre schälen und grob raspeln. Basilikum waschen und trocken schütteln, Basilikumblätter von den Stängeln zupfen und in Streifen schneiden. Den Honig und den Balsamico verrühren, Walnussöl und übriges Olivenöl unterschlagen, die Vinaigrette salzen und pfeffern.
  4. Die Roten Beten auspacken, den Garsud unter die Vinaigrette rühren. Den Rucola in der Vinaigrette wenden und auf Tellern verteilen. Die lauwarmen Roten Beten in dünne Spalten schneiden und auf dem Rucola verteilen. Möhre, Mozzarella, Basilikum und Nüsse ebenfalls darüber verteilen, alles leicht salzen und mit Pfeffer grob übermahlen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Warum immer Backofen?

In meiner Kueche sind es zur Zeit 32 Grad Celsius, um 20 Uhr!  Viele Rezepte uebergehe ich, wenn ich sehe, dass der Backofen angestellt werden muss.  Als Single sehe ich es doch ziemlich unsinnig an, den Backofen eine Stunde lang anzustellen, um Rote Bete oder andere Gemuese zu backen.  Bitte gebt doch mal alternative Tips; mit der Mikrowelle geht es doch auch?

Bin absolut kein Fan von Mikrowelle

an den Geschmack der Roten Beete aus dem Ofen wirst Du zwar nicht drankommen, aber vor die Wahl gestellt, ob frische Rote Beete aus der Mikrowelle oder sogar vorgegarte vakuum-verpackte aus dem Supermarkt, würde ich die vorgegarte wählen - gibt es übrigens auch in Bioqualität.

Noch eine Möglichkeit wäre es die frische rote Beete zu kochen. Davor weder schälen noch aufschneiden, denn sonst bluten sie aus. Garzeit richtet sich wie bei Kartoffeln nach der Größe.

und hier noch ein Blick in die Warenkunde

Rote Beete

Dampfgaren

genau wie @ Lion, Microwelle ist bei mir auch keine Option, lieber dann die  vakuum Verpackten, obwohl ich unbedingt eine "selbermachen" Verfechterin bin und wie bei den Kartoffeln die Rote Bete auf einem  Dampfsieb und gare, je nach Größe geht das ratzfatz. Oder wenn Backofen, dann kombiniere ich mehrere Sachen zusammen, die dann alle im Backofen gegart werden.

Anzeige
Anzeige
Login