Homepage Rezepte Rübchenschnitzel mit Kartoffelgratin

Rezept Rübchenschnitzel mit Kartoffelgratin

Hier versteckt sich das Gemüse in der Hülle – toll für Gemüsemuffel. Gelingt auch mit Krabben oder Fischstückchen oder vorgegartem Gemüse.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
465 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für das Kartoffel- gratin:

Für die Rübchenschnitzel:

Zubereitung

  1. Für das Gratin den Backofen auf 200° vorheizen. Die Kartoffeln waschen, schälen und am besten mit der Küchenmaschine in dünne Scheiben hobeln. Mit Salz und Pfeffer mischen und in eine flache Auflaufform schichten. Milch und Sahne mischen und darübergießen. Die Flüssigkeit sollte die Kartoffeln knapp bedecken. Gratin im heißen Ofen (Mitte) etwa 45 Min. backen.
  2. Inzwischen Möhren waschen wenn nötig schälen, grob teilen und im Blitzhacker sehr fein raspeln. Das Ei mit den Möhren verquirlen, 60 g Mehl und 3-4 EL Wasser dazugeben und zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen.
  3. Die Hühnerbrust quer zur Faser in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Salzen und pfeffern und im übrigen Mehl wenden. Ausbackteig nach Bedarf noch etwas verdünnen, Vollkorn quillt stark nach. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen. Die Minischnitzel durch den Ausbackteig ziehen und in der Pfanne von beiden Seiten goldgelb braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm halten.
  4. Das Gratin eventuell kurz vor Ende der Garzeit abdecken. Zu den Schnitzelchen reichen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Austernpilz-Schnitzel mit Kartoffel-Möhren-Stampf

Vegetarische Schnitzel

Schnitzel Tomate-Mozzarella

Die besten Schnitzelaufläufe

Schnitzel mit Krönchen

11 leckere Rezepte für überbackene Schnitzel