Rezept Saftgulasch vom Basic-Bacsi

Geben Sie dem Fleisch genügend Zeit zum Schmoren. Ihre Geduld wird belohnt werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(8)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4-6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Basic cooking
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 390 kcal

Zutaten

800 g
4 EL
Schweineschmalz oder Öl
5 EL
Edelsüß-Paprikapulver
1 TL
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Erstmal werden die Zwiebeln und der Knoblauch geschält und gewürfelt. Rechts zeigen wir, wie der Profi das macht. Hacken geht aber zur Not auch.

  2. 2.

    Jetzt das Fleisch schneiden – und zwar nicht zu klein. Dabei "Flecksen" wegschneiden. Fingerdicke, gut 4 cm lange Stücke sollten es schon sein. Mit diesen "Blättern" (wie der Wiener sagt) hat das Gulasch ordentlich Zeit, Kraft zu entwickeln.

  3. 3.

    Nun in einem schweren Topf bei gut mittlerer Stufe das Fett erhitzen. Darin die Zwiebeln andünsten, bis sie schön glasig und fast braun sind – aber nur fast!

  4. 4.

    Paprika, die Erste: Zusammen mit Knoblauch, Majoran, Thymian und Kümmel werden 3 EL davon zu den Zwiebeln gegeben (der Wiener sagt "paprizieren") und kurz angedünstet. Dann kommt der Essig mit 8-10 EL Wasser dazu.

  1. 5.

    Jetzt, und wirklich erst jetzt, das Fleisch dazugeben. Dabei am besten nicht rühren, damit es ein wenig Farbe nehmen kann. Aber richtig braten muß es nicht, soll es sogar nicht, damit es schön zart wird.

  2. 6.

    Nun salzen, pfeffern, rühren, Hitze runterschalten, Deckel drauf. Und schmurgeln lassen. Kein Wasser? Kein Wasser. Zwiebeln und Fleisch entwickeln genug Saft zum langen Schmurgeln. Nur wenn der fast eingekocht ist, können ein paar Schlucke dazukommen. Aber nur so viel, daß das Gulasch nicht kocht, sonst wird es trocken.

  3. 7.

    Und nach gut 1 ½ Stunden oder auch ein wenig mehr ist das Fleisch fast gar. Dann wird's Zeit, den übrigen Paprika kurz mitzugaren und schließlich doch das Gulasch knapp mit Wasser zu bedecken. Nach etwa 15 Minuten Köcheln ist es perfekt, abgesehen vom letzten Abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(8)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kastenkuchen
will mehr!

Gestern gekocht und dazu Semmelknödel gemacht - war einfach traumhaft lecker

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login