Homepage Rezepte Sauerkraut-Puffer mit Feldsalat und Lachs

Rezept Sauerkraut-Puffer mit Feldsalat und Lachs

Dieses Gericht ist dank des Sauerkrauts nicht nur reich an Milchsäurebakterien, es liefert auch noch jede Mange Vitamin C.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
620 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Sauerkraut mit den Händen gut ausdrücken. Kartoffeln schälen, waschen, gut trocken tupfen und grob raspeln. Die Raspel mit den Händen gut ausdrücken, mit Sauerkraut, Ei und Mehl gründlich mischen, salzen und pfeffern.
  2. Den Backofen auf 80° vorheizen. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kartoffel-Kraut-Masse portionsweise in zehn bis zwölf esslöffelgroßen Portionen in die Pfanne geben und flach drücken. Die Puffer bei mittlerer bis großer Hitze in 3-4 Min. goldbraun braten, wenden und in 2-3 Min. fertig braten. Die Puffer auf einem mit Küchenpapier belegten Teller im Ofen warm halten.
  3. Inzwischen den Feldsalat verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Apfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Für das Dressing saure Sahne, Zitronensaft und Milch glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Feldsalat und Apfelwürfel unter das Dressing mischen. Den Salat mit den Sauerkraut-Puffern sowie dem Graved Lachs anrichten und servieren.

Tipp: In Bioläden oder auf dem Wochenmarkt gibt es Frischkost-Sauerkraut. Das Besondere daran: Es wurde nicht erhitzt und enthält besonders viele Milchsäurebakterien. Diese wirken probiotisch und positiv auf das Mikrobiom im Darm. Beim längeren Kochen geht ein Teil davon verloren. Genießen Sie das Kraut deshalb nur kurz gegart oder auch mal roh - als Salat oder einfach pur als Zwischenmahlzeit.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Gemüsepüfferchen mit Kräuterdip

21 leckere Rezepte für knusprige Gemüsepuffer

Sauerkrautpfanne mit Schweinefilet

Die besten Sauerkrautpfannen Rezepte

Kartoffelpuffer selber machen

Kartoffelpuffer selber machen