Homepage Rezepte Schinken-Spinat-Cannelloni

Rezept Schinken-Spinat-Cannelloni

Für eine vegetarische Variante den Schinken durch 250 g Pilze (z. B. Champignons, Austernpilze) oder Auberginen ersetzen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
550 kcal
mittel

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Für die Füllung den Spinat auftauen lassen. Den Schinken in kleine Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin 1-2 Min. andünsten und beiseitestellen.
  2. Den Spinat gut ausdrücken und fein hacken. Mit Ricotta, Schinkenwürfeln und der Schalotten-Knoblauch-Mischung verrühren. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle umfüllen.
  3. Die Cannelloni in kochendem Salzwasser ca. 4 Min. vorgaren. Den Backofen auf 200° vorheizen. Eine Auflaufform (ca. 30 x 20 cm) einfetten. Den Saft der Zitronenhälfte auspressen. Die Cannelloni herausnehmen, eiskalt abschrecken und abtropfen lassen.
  4. Den Käse in kleine Würfel schneiden. Milch und Butter in einem Topf aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, die Käsewürfel unter die Milch rühren und schmelzen lassen. Die Eigelbe unterrühren. Die Sauce bei mittlerer Hitze unter Rühren kochen lassen, bis sie dick-cremig ist. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
  5. Ein Drittel der Sauce in die Form geben. Die Spinatmasse in die Cannelloni spritzen. Die Cannelloni nebeneinander in die Form setzen. Die übrige Sauce darübergießen. Die Cannelloni mit Parmesan bestreuen und im Ofen (Mitte) in ca. 15 Min. goldbraun backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Lecker!

Viel mehr Aufwand als eine Lasagne machen sie nicht, das Befüllen der Cannelloni hat bei uns am besten zu zweit geklappt: Einer hält die Canelloni, der andere befüllt. Eine Lochtülle hab ich übrigens nicht verwendet, die standardmäßige Öffnung des Spritzbeutels hat perfekt gepasst.

 

Die einzige Stelle des Rezepts, die mich kurz zum Grübeln gebracht hat, war die Zugabe des Zitronensafts zur Käsesauce. Ich hatte schon befürchtet, dass die Sauce etwas ausflockt und so ist es dann natürlich auch gekommen. Aber recht wenig, so dass es nicht wirklich gestört hat und auf den Geschmack hatte es keinen Einfluss. Die Cannelloni waren insgesamt etwas länger im Ofen, bis sie etwas Bräune bekommen haben. Der Geschmack hat überzeugt, sie waren toll. Das nächste Mal mache ich vielleicht noch etwas Tomatensauce dazu, kann ich mir gut in der Kombi vorstellen. Alles in allem ein wirklich sehr leckeres Gericht, das gerne mal wieder bei uns auf den Tisch kommt.

Anzeige
Anzeige
Login