Rezept Schoko-Minis

Eine super-schokoladige Verführung, bei der jeder Bissen auf der Zunge schmilzt und wovon beim gemeinsamen Frühstück sicherlich kein Krümel übrig bleibt. Versprochen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ERGIBT 20 STÜCK
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
delicious days
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 190 °C (Umluft 175 °C) vorheizen. Die Mulden des Muffinblechs mit Butter auspinseln.

  2. 2.

    Für den Teig die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter in eine größere Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Den Zucker untermengen und die Schüssel zum Abkühlen einige Minuten zur Seite stellen. Dann nacheinander die Eier mit einem Holzlöffel einarbeiten und jedes Mal so lange rühren, bis das Ei vollständig mit der Schokomasse »verschmolzen« ist. Dabei ändert sich die Konsistenz der Masse von anfangs flüssig bis zum Ende fast puddingartig. Zum Schluss noch das Mehl unterrühren.

  3. 3.

    Den Teig in die Blechmulden füllen und das Blech in die Mitte des Ofens schieben. Die Minis etwa 15 Minuten backen, sie sollen zum einen schon stabil genug sein, dass sie beim Stürzen die Form behalten, andererseits aber noch einen weichen Kern haben. Ist man sich nicht sicher, kann man einen Test-Muffin naschen ... Sind die Muffins fertig, aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form stürzen.

  4. 4.

    Wenn die Schoko-Minis vollständig ausgekühlt sind, für die Deko die weiße Schokolade in Stücke brechen und in eine kleine Metallschüssel geben, über dem Wasserbad schmelzen. Die Minis mit der Schokolade überziehen und mit den Pistazien bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

die leckersten Kalorienbomben seit ich dieses Kochbuch habe

Meine Töchter und Enkel sind ganz versessen auf die Schoko--Minis. Ich habe sie schon ein dutzend Mal gebacken - die letzten beiden Male sind sie mir leider misslungen, ohne dass ich zunächst herausfinden konnte warum. Nun habe ich ganz bewußt Schritt für Schritt erst die Butter und die Schokolade geschmolzen, dann ist mir beim Einrühren des Zuckers aufgefallen, dass der sich überhaupt nicht auflöst und offensichtlich die großen Zuckerteile dann das Gelingen verhindern. Habe die Schoko-Butter-Schmelze dann durch ein Sieb von den Zuckerteílen getrennt, dann Puderzucker genommen, Eier und Mehl eingerührt - und nun ist alles gut - wieder gelungen!

Habe ich mit dem "normalen" weißen Zucker was falsch gemacht?

Oder ist es tatsächlich besser Puderzucker zu verwenden?

Liebe Grüße an alle Muffinfreunde.

Bea

ein Traum in Schoko!

Ich konnte mich bei so vielen verschiedenen Schoko-Muffin-Rezepten erst gar nicht entscheiden und habe dann dieses ausprobiert, weil bisher ALLE von Nicole's Rezepten ein Volltreffer waren (ich liebe Deine Kochbücher!). Ich muss sagen: grandios!!!! Ich habe zwar noch kleinere Muffins gemacht, weil ich nur ein 24er Blech gefunden habe - das macht die Sache dann allerdings umso gefährlicher. Weil so ein mini Mini-Muffin ist mit einem Haps im Mund und dann warten noch so viele kleine andere :-) Danke für diese einfache und schnell zu machende Sünde!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login