Homepage Rezepte Schwarzbierbrot im Tontopf

Rezept Schwarzbierbrot im Tontopf

Sie werden dieses Brot als herzhafte Ergänzung zum kühlen Bier lieben – besonders ganz frisch bestrichen mit Gänseschmalz und bestreut mit gerösteten Zwiebeln.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht
Portionsgröße

Für 3 Brote (à 450 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 3 Brote (à 450 g)

Zubereitung

  1. Am Vortag das Schwarzbier in einem Topf zum Kochen bringen, Roggenschrot hinzufügen und gut umrühren. Nach etwa 2 Min. vom Herd nehmen und 12 Std. ziehen lassen. Der Schrot nimmt die Flüssigkeit vollständig auf. Die Tontöpfe gründlich auswaschen und trocknen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Hefe in einer Schüssel in dem lauwarmen Wasser auflösen und mit dem Sauerteig mischen. Die Mehlsorten und zum Schluss das Salz hinzufügen und alles gut unterarbeiten.
  3. Den Teig 8-10 Min. in der Küchenmaschine (4 Min. auf langsamer, 4 Min. auf schneller Stufe) oder von Hand durchkneten. Erst zum Schluss den eingeweichten Schrot zugeben und unterarbeiten.
  4. Den Teig abgedeckt 30-40 Min. bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  5. Inzwischen die Tontöpfe gut fetten und mit Speck auslegen. Fertigen Teig auf die Töpfe verteilen (lediglich zu 2/3 füllen) und noch einmal 30 Min. abgedeckt ruhen lassen.
  6. Inzwischen den Backofen auf 250° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert), dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Blech herausnehmen, die Brote in den heißen Ofen (Mitte) geben und 10 Min. backen. Danach die Temperatur auf 210° herunterregeln und die Brote in ca. 40 Min. fertig backen.
Rezept bewerten:
(1)