Homepage Rezepte Spinatwaffeln

Rezept Spinatwaffeln

Bunt, zuckerfrei und gesund: Diese leckeren Gemüsewaffeln sind genau das richtige Ablenkungsmanöver für Kinder, die kein Gemüse mögen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
305 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Stück

Zubereitung

  1. Frischen Spinat putzen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Spinat mit 100 ml Wasser und Öl im Standmixer fein pürieren. In eine Rührschüssel füllen. Die Eier nacheinander mit den Rührbesen des Handrührgeräts unterrühren. Dann die Masse ca. 2 Min. schaumig rühren. Das Mehl mit dem Natron und 1 Prise Muskatnuss mischen und rasch unter die Spinatmasse rühren.
  2. Aus dem Teig nacheinander sechs Waffeln backen. Dafür das Waffeleisen auf mittlerer Stufe vorheizen, bei Bedarf fetten. Pro Waffel ca. 3 gehäufte EL Teig in die Mitte der unteren Backfläche geben. Das Waffeleisen ohne Druck schließen und die Waffel ca. 3 Min. backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Aus dem übrigen Teig auf die gleiche Weise nach und nach weitere Waffeln backen. Die Waffeln lassen sich sehr gut von Beikostanfängern greifen und halten.
  3. Erst die Waffel für das Baby ausbacken, dann den übrigen Teig nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Waffeln für die Erwachsenen mit zerbröseltem Feta, Kresse und fein gehobelten Radieschen garnieren. Dazu passt Kräuterquark.

Für rote und orangene Waffeln: 200 g Rote Beten oder Möhren schälen, klein schneiden, mit Öl und 150 ml Wasser pürieren. Wie oben mit den übrigen Zutaten verrühren, statt mit Muskat mit 2 TL getr. Rosmarin bzw. Oregano würzen.

Rezept bewerten:
(23)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Jetzt wird's grün - Die besten Spinat-Rezepte

Jetzt wird's grün - Die besten Spinat-Rezepte

Frühstück für Kinder - 61 Rezepte

Frühstück für Kinder - 61 Rezepte

40 Suppen & Eintöpfe für Kinder

40 Suppen & Eintöpfe für Kinder