Homepage Rezepte Superschnelle Sandwich-Pickles

Zutaten

2-3 kleine Gurken (jeweils etwa 150 g)
1 (milde) rote Chilischote
1 Schalotte
etwa 2 EL feines Meersalz (getrennt)
2 Nelken
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL helle Senfkörner
1 TL Koriandersamen
200 ml Weißweinessig
200 ml Wasser
100 g Zucker

Rezept Superschnelle Sandwich-Pickles

Wer sein Wurstbrot oder Sandwich gerne noch mit einer knackigen Essiggurke krönt, der sollte diese selbstgemachte Variante unbedingt einmal ausprobieren.

Rezeptinfos

leicht
Portionsgröße

~ 0,5 l Glas

Zutaten

Portionsgröße: ~ 0,5 l Glas
  • 2-3 kleine Gurken (jeweils etwa 150 g)
  • 1 (milde) rote Chilischote
  • 1 Schalotte
  • etwa 2 EL feines Meersalz (getrennt)
  • 2 Nelken
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL helle Senfkörner
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 Zweig Dill
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 ml Weißweinessig
  • 200 ml Wasser
  • 100 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Gurken mit einem Hobel oder von Hand in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Chilischote in dünne Scheiben, die geschälte Schalotte in Ringe schneiden. Die Gurkenscheiben zum Abtropfen in ein Nudelsieb geben, mit 1-2 EL Salz bestreuen, mit den Händen gut durchmengen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Die Gurken unter fließendem kalten Wasser gründlich abspülen, dann leicht mit den Händen ausdrücken.
  2. Gurkenscheiben, geschnittene Chili und Schalotte gleichmäßig in ein oder mehrere heiß ausgespültes (am besten: sterilisierte) Gläser schichten und darüber Nelken, Pfeffer- und Senfkörnern, Koriandersamen und gezupften Dill verteilen. Die Lorbeerblätter seitlich zwischen Glas und Gemüse schieben.
  3. Weißweinessig, Wasser, Zucker und 1 TL feines Meersalz aufkochen und die vorbereiteten Gläser damit aufgießen, alle Zutaten sollten gut bedeckt sein. Dann die Gläser verschließen und mehrmals sanft aufstoßen, damit eingeschlossene Luftblasen entweichen können. Abkühlen lassen und mindestens über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Auf einem Sandwich oder pur genießen. Halten sich im Kühlschrank mehrere Wochen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Statt des Zuckers soll auch weißer Kandis schön sein.

Die Pickles sehen hübsch aus (farbig-frisch). Ich dachte immer, dass das ein großer Aufwand für große Mengen ist, Gurken selber einzulegen. 

Ein Irrglaube

Liebe Aphrodite, ähnlich wie vielen das Einkochen von Marmelade suspekt ist ("das ist doch sooo viel Arbeit") verhält es sich scheinbar auch mit Pickles. Hat man sie dann erstmal selbst zubereitet, kann man gar nicht glauben, wie einfach das geht. Ich bereite Pickles meistens nur glasweise zu, dann fällt nicht viel Schnippelarbeit an und ich kann jedesmal was Neues ausprobieren. Bitte berichte, wenn Du's mal ausprobierst!

Schnell und einfach

Ich liebe die Pickles! Bisher hatte ich immer etwas Angst oder eher Respekt davor Sachen selbst einzulegen. Aber diese Pickles gehen so schnell und einfach, dass ich sie schon das zweite Mal gemacht habe!

Danke für das Rezept! :)

Verwendet habe ich beim zweiten Mal nur die Hälfte des Zuckers, davor war es mir etwas zu süß. Ein Glas habe ich durch Ingwerscheiben ergänzt und die restlichen haben auch noch etwas Knoblauch verpasst bekommen. :)

Fantastisch!

Wir haben die Gurken selber gemahct. Ich war erst nicht sicher, ob es Einlege- oder Salatgurken sein müssen und habe mich für die Mini Salatgurken entschieden. Die Pickles sind ein Traum. Und wirklich schnell gemacht. Wir legen Gurken nur noch selbst ein. Die schmecken viel besser, als alles das man kaufen kann.

Danke für das tolle Rezept!

 

Anzeige
Anzeige
Login