Rezept Tagliatelle mit Kohlrabi

Harmonie in zartem Grün: milder Kohlrabi, zartscharfe Frühlingszwiebeln, knackige Pinienkerne, grüne Bandnudeln – weiße Pasta schmeckt aber genauso gut.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Was gibt's heute?
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 725 kcal

Zutaten

3 EL
200 ml
Gemüsefond (aus dem Glas; ersatzweise Gemüsebrühe)
250 g

Zubereitung

  1. 1.

    Reichlich Salzwasser zum Kochen aufsetzen. Die Nudeln darin nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen.

  2. 2.

    Kohlrabi schälen, in dünne Scheiben, diese in Rauten schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und würfeln. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Pinienkerne in einer trockenen Pfanne rösten.

  3. 3.

    Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch glasig dünsten. Kohlrabi dazu geben und 2 Min. mitdünsten. Fond angießen, in ca. 5 Min. auf die Hälfte einkochen lassen. Sahne einrühren und bei mittlerer Hitze in 5 Min. leicht cremig einkochen lassen. Die Frühlingszwiebeln und Pinienkerne untermischen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Nudeln anrichten. Den Pecorino aufstreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Mmmmh, lecker!!!

Gekocht hatte ich es nur, weil mein Göttergatte mal wieder was mit Kohlrabi wollte. Nudeln und Kohl, das kann ja nur was Langweiliges werden, dachte ich. Weit gefehlt; das war das leckerste Nudelrezept seit langem. Cremig, dezent und ganz fein, dazu total günstig. Ich werde es als Experiment bei meinem nächsten italienischen Menü als Primi Piatti einbauen. Mal sehen, ob unsere Freunde genauso begeistert von schnödem Kohl sind.

tolutolo
...ich stimme 100 % zu!

...das wird definitiv mein Lieblingsrezept mit Kohlrabi! Ich hatte es zuerst nur für mich gemacht, aber demnächst stelle ich es mal meinem Liebsten vor.

Ich hatte allerdings keine Lust, die Scheiben in Rauten zu schnitzen und habe den Kohlrabi in feine Streifen gehobelt.

gugelhupfesser
das klingt so lecker

Das klingt so lecker, das ich es nächste Woche nachmachen werde.hab es mir gerade ausgedruckt .Ich freue mich schon drauf ,denn Kohlrabi mögen wir seh gerne

Schmeckt ...

... Bombe!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login