Homepage Rezepte Tagliatelle mit Pfifferlingen und Rucola

Zutaten

200 g Tagliatelle tricolore
250 g frische Pfifferlinge
100 g Rucola
------

die Sauce:

150 ml Sahne
2 El Marsala
2 El Tomatenwürfel
2 El getrocknete Pfifferlinge, gemahlen
Salz + Pfeffer
Piment d'Espelette
------
Parmigiano di reggiano, gerieben

Rezept Tagliatelle mit Pfifferlingen und Rucola

Pasta im August

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

2

Zutaten

Portionsgröße: 2
  • 200 g Tagliatelle tricolore
  • 250 g frische Pfifferlinge
  • 100 g Rucola
  • ------

die Sauce:

  • 150 ml Sahne
  • 2 El Marsala
  • 2 El Tomatenwürfel
  • 2 El getrocknete Pfifferlinge, gemahlen
  • Salz + Pfeffer
  • Piment d'Espelette
  • ------
  • Parmigiano di reggiano, gerieben

Zubereitung

  1. Pfifferlinge waschen, putzen, abtrocknen. Grössere Pilze einmal halbieren. Rucola waschen, entstielen und trockenschleudern.
  2. 2 grosse Teller vorwärmen.
  3. Wasser für die Nudeln aufkochen, salzen - Tagliatelle nach Packungsanweisung (hier 9 min) kochen.
  4. Sahne aufkochen lassen, Marsala zufügen, etwas einkochen. Tomatenwürfel einrühren, mit Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette sehr kräftig abschmecken, dann mit dem Pfifferlingspulver aromatisieren und dieses bindet auch die Sauce. Nicht zu dick werden lassen. (Foto 3)
  5. Die Pfifferlinge in einer beschichteten Pfanne ohne Öl oder Butter gut anbraten. Sie sollten keinen Saft ziehen - zügig weiterbraten. 5 min. Kein Gewürz mehr - die Würze ist in der Sauce. (Foto 4)
  6. Die Tagliatelle abgiessen, zu den Pfifferlingen geben und gut vermischen. Rucola unterheben und alles sofort auf den beiden Tellern verteilen. Mit der Sahne übergiessen und gleich servieren.
  7. Wer mag, kann natürlich gerne noch Parmigiano darüber streuen.
  8. Dieser Wein passte richtig gut: 2008 Chevrey-Chambertin, Aux Etelois, Domaine Rossignol-Trapet --------- Vin issu de raisins certifiés agriculture biologique et certifiés bio-dynamique: Demeter France

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(44)

Kommentare zum Rezept

Schauen wir doch mal, was die Brüder David und Nicolas...

so anstellen. @Rinquinquin, wo hast Du denn diese Weinempfehlung her? Ich käme ja nicht einmal im Traum darauf. Und die Sauce zu den Pilzen muss ich auch mal probieren. Das muss ein Sommerabend gewesen sein!

Stetes Üben

erweitert den Horizont. Bei Wein verlassen wir uns nur ganz selten auf Empfehlungen, wir wissen schon sehr genau, was wir mögen. 

Gern wieder !

Heute ausprobiert, die Würze paßt zu unserm Gaumen, allerdings sind die Mengen für uns oft zu groß.

Ah bon ?

Bei uns gibt es doch vom Frühstück bis zum Abend nichts. Mein Mann hatte die wesentlich grössere Hälfte abbekommen und hätte liebend gerne nachgeordert.

*schmunzel*

Es schmeckte jedenfalls seeehr gut ! :-)

Danke ! !

Das freut mich echt.

Wunderbar ...

... war das Pilzgericht, so richtig nach unserem Geschmack. Wird es wieder geben.

Dein Foto macht richtig Appetit!

Liebe Kochmamsell, ich finde es prima, dass dieses nudelige Pilzgericht genau Euren Geschmack trifft. Ich mag es ebenfalls sehr gerne, an Pilzen komme ich immer kaum vorbei. 

Sehr sehr lecker...

...und Pinot Noir als Wein zu dem Essen war ein guter Typ. Bei uns gäbe einen aus Neuseeland (Schubert, Block B, 2008).

:-)

Jetzt kommt auch...

...noch ein Bild :-).

Gemahlene Pfifferlinge

Wo kann man die gemahlenen Pfifferlinge kaufen. Hab ich noch nie gesehen?

Oder was kann man als Ersatz verwenden?

gemahlene Pfifferlinge

lassen sich hervorragend aus getrockneten Pfifferlingen oder Steinpilzen im Blitzhacker oder einem ähnlichen Gerät herstellen. Das Pulver muss gar nicht superfein sein. Es bringt Bindung der Sauce und fungiert auch als Geschmacksverstärker.

Danke Rinquinquin

Das werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.

Feines Pilzaroma,,

das wird wieder gemacht, die getrockneten Pfifferlinge geben ein feines Pilzaroma an die Pasta ab. Kein Marsala im Haus, ich hatte Sherry genommen. Danke für dieses Rezept. Wer braucht hier noch Semmelknödel?. Eine Pasta, die die Sauce aufsaugt ist angesagt, . Hier, De Cecco. Kein Foto, alles weg,.  Volle 5 Points,,,,

Mal wieder topp

Es gab die frischen Pfifferlinge bei unserm Bauern und daher diese tolle Pasta Variante. Meine Gäste wollten sofort das Rezept wissen und ich gab es natürlich weiter.

Anzeige
Anzeige
Login