Homepage Rezepte Tahin-Cookies

Zutaten

120 g Roggenmehl (Type 1150)
110 g Dinkelmehl (Type 630)
100 g Bitterschokolade (100% Kakaogehalt)

Rezept Tahin-Cookies

Durch das Einfrieren des Teigs bekommen die Cookies beim Backen die perfekte Konsistenz und die Schokolade wird zu kleinen, weichen Tropfen, ohne vollständig zu verlaufen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
90 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 30 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 30 Stück

Zubereitung

  1. Die beiden Mehlsorten mit dem Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Schokolade fein hacken und untermischen. Die Eier, das Tahin und den Kokosblütenzucker dazugeben. Die Butter würfeln, hinzufügen und alle Zutaten mit den Rührbesen des Handrührgeräts zu einem homogenen Teig kneten. Falls der Teig noch bröselig ist, am Schluss noch mit den Händen zusammendrücken, bis sich die Zutaten verbunden haben.
  2. Den Teig in drei Portionen teilen und jede Teigportion zu einer länglichen Rolle mit maximal 3 cm Durchmesser formen. Die Rollen in eine Dose legen und ca. 2 Stunden einfrieren.
  3. Den Backofen auf 180° vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Teigrollen aus dem Tiefkühlfach nehmen und mit einem scharfen Messer in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese mit etwas Abstand auf den Blechen verteilen. Das erste Blech mit Cookies im Ofen (Mitte) 10-11 Min. backen.
  4. Das erste Blech herausnehmen, das zweite Blech in den Ofen (Mitte) schieben und die Cookies ebenfalls 10-11 Min. backen. Herausnehmen und die Plätzchen mindestens 2 Std. auf dem Blech auskühlen lassen. Die Cookies in einer Blechdose bis zu 3 Wochen aufbewahren. Sie lassen sich auch gut einfrieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Bunte Plätzchen-Rezepte

Bunte Plätzchen-Rezepte

Zuckerfreie Plätzchen und Kekse

Zuckerfreie Plätzchen und Kekse

24 Schnelle Plätzchen & Kekse

24 Schnelle Plätzchen & Kekse