Rezept Forellen im Bananenblatt

Man kann sie auf dem Holzkohlegrill oder im Backofen grillen oder garen - das Ergebnis ist jedesmal traumhaft!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 4:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Asian Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 190 kcal

Zutaten

1 Stück
1 EL
Öl
4-6 Limettenblätter
4
Stücke Bananenblatt (jedes so groß, dass man einen Fisch darin einhüllen kann)

Zubereitung

  1. 1.

    Forellen unter dem kalten Wasserstrahl innen und außen gründlich waschen und anschließend mit Küchenpapier gut trockentupfen. Den Ingwer schälen und grob hacken. Von den Frühlingszwiebeln Wurzelbüschel und welke Teile abschneiden, die Zwiebeln waschen und grob hacken. Die Knoblauchzehen schälen und auch grob hacken.

  2. 2.

    Ingwer, Frühlingszwiebeln und Knoblauch mit Öl und Limettensaft im Mixer pürieren oder im Mörser zu einer Paste zerstampfen. Die Paste salzen und die Fische innen und außen damit einstreichen. Ungefähr 1 Stunde ziehen lassen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 220 Grad vorheizen, den Grill im Ofen anstellen oder den Holzkohlengrill anheizen. Die Limettenblätter waschen und in feinste Streifen schneiden. Die Bananenblattstücke auf der Arbeitsfläche auslegen. Je ein paar Limettenblattstreifen in der Mitte verteilen und etwas Pfeffer draufmahlen. Die Fische darauf legen und auch mit Limettenblattstreifen belegen und mit Pfeffer bemahlen. Fische gut in die Blätter einhüllen. Blätter mit Zahnstochern feststecken, damit die Pakete nicht aufgehen.

  4. 4.

    Die Forellenpäckchen nun entweder auf dem Holzkohlengrill pro Seite ungefähr 10 Minuten oder unter den heißen Grillschlangen im Ofen (Mitte) etwa 30 Minuten grillen. Oder die Päckchen auf dem Rost im Backofen (Mitte) bei 220 Grad ebenfalls 30 Minuten garen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login