Rezept Toskanische Weihnachtsschnitten

Die Schnitten ähneln eher Konfekt, werden aber in Italien gar als "kräftiges Brot" bezeichnet. Viel Nuss und Frucht, etwas Honig, wenig Mehl sind charakteristisch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt ca. 30 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachtsbäckerei
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 165 kcal

Zutaten

150 g
300 g
gemischte kandierte Früchte
2 TL
1/2 TL gemahlener Koriander
75 g
200 g
Puderzucker
200 g
Akazienhonig
3
rechteckige Oblaten (122 × 202 mm)
Puderzucker zum Bestäuben
Backpapier fürs Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Die Mandeln, Walnusskerne und Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Abkühlen lassen und grob hacken. Die kandierten Früchte in kleine Würfel schneiden. Die Nüsse, Fruchtwürfel und Gewürze mit dem Mehl mischen.

  2. 2.

    Den Puderzucker mit Honig erhitzen und unter Rühren 2 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit der Frucht-Mehl-Mischung rasch zu einer glatten Masse verrühren. Abkühlen lassen.

  3. 3.

    Den Backofen vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Die Honig-Frucht-Masse gleichmäßig auf die Oblaten streichen. Die Oblaten aufs Blech legen und im Ofen bei 160° (Mitte, Umluft 140°) 25 Min. backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen. Die Oblaten noch warm in je 10 Rechtecke schneiden und auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login