Homepage Rezepte Vegane Mandel-Nuss-Pralinen

Rezept Vegane Mandel-Nuss-Pralinen

Kugelrunder Nussgenuss! Die nussigen Pralinen sind ganz leicht herzustellen, rein vegan und schmecken einfach köstlich.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
140 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 16 Stück

Zubereitung

  1. Mandelmus, Ahornsirup, Bittermandelaroma und 1 ½ EL Kakaopulver ca. 2 Min. in einer Schüssel mit dem Löffel verrühren, bis eine zähe Masse entsteht und Öl austritt. Das Öl in einem Sieb abtropfen lassen, die Masse dann 20 Min. kühlen. Inzwischen die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten.
  2. Die Mandelmasse in 16 Portionen teilen. Diese jeweils flach drücken, 1 Nuss in die Mitte setzen, zusammenklappen und rund formen. Die Kugeln in den gerösteten Mandeln rollen und diese gut andrücken. Die Kugeln 1 Std. kühlen. Danach nochmals rund rollen und zugedeckt 2 Std. tiefkühlen.
  3. Die Schokolade in Stücke brechen und in einer Schale im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Kugeln durch die Schokolade ziehen, bis sie rundum überzogen sind. Auf einem Kuchengitter ruhen lassen, bis die Schokolade fest ist. (Weil die Kugeln kalt sind, geht das ziemlich schnell!) Den restlichen Kakao in ein Schälchen füllen und die Pralinen darin wälzen. Vor dem Servieren bei Zimmertemperatur ca. 1 Std. ruhen lassen, damit die Mandelmasse im Inneren wieder cremig wird.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)