Homepage Rezepte Vegetarischer Labskaus

Rezept Vegetarischer Labskaus

Der norddeutsche Labskaus macht mit diesem Rezept auch Vegetarier glücklich. Veganer können die Eier durch gebratenen Tofu oder Seitan ersetzen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
390 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in der Brühe mit dem Kümmel zugedeckt in ca. 20 Min. gar kochen.
  2. Inzwischen die Zwiebeln schälen, klein würfeln und in 5 EL Öl glasig andünsten. Die Rote Bete schälen und auf der Juliennereibe in feine Stifte hobeln. Stifte mit einem großen Messer durchhacken, sodass winzige Würfel entstehen. Rote-Bete-Würfelchen zu den Zwiebeln geben und ca. 8 Min. bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren mitdünsten. Inzwischen die Kapern und Senfgurken fein hacken und zum Schluss zu den Zwiebeln geben.
  3. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und mit dem Kartoffelstampfer grob zerstampfen. Die Rote-Bete-Mischung dazugeben, untermischen und alles weiter zerstampfen. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken.
  4. Die Eier im übrigen Öl bei kleiner Hitze zu Spiegeleiern braten. Das Topping (siehe Rezept-Tipp unten) zubereiten. Den Dill abbrausen, die Spitzen abzupfen. Die Eier mit dem Labskaus anrichten. Mit Dill und Cornichons garnieren und mit dem Topping bestreuen.

SESAM-NORI-TOPPING:

2 EL geschälten Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, dann abkühlen lassen. Den gerösteten Sesam im Mörser mit ¼ TL schwarzem Sesam und ¼ TL Salz zerstampfen. 2 Noriblätter in Stücke brechen und im Blitzhacker zu winzigen Stückchen zerkleinern. Alles mischen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

fehlende Zutat

Zwischen Olivenöl und Kapern steht nur 250g. Aber 250g von welcher Zutat??

@chriskocht

Danke für Deinen Hinweis! Es fehlte die Rote Bete, wir haben es soeben korrigiert.

 

Viele Grüße,

Dein Küchengötter-Team

Sehr gut gelungen.

ich habe aus dem Buch "Gemüse kann auch anders" gerade dieses Rezept gemacht. Es ist sehr gut gelungen und hat auch Monsieur sehr gut geschmeckt. Obwohl er sich aus gekochte Rote Beete nichts macht (roh mag er sie gern). Nur für den Topping hatte ich kein Nori-Blätter da. Da wir keine Vegetarier sind habe ich die Gemüsebrühe durch Fleischbrühe erstzt. Von mir 4 Sternchen. Leider habe ich vergessen ein Bild zu machen. Aber es sah fast so aus wie das Bild oben.

Manchmal haben wir diese Aussetzer.

Und dann entwickeln Konserven eine magische Anziehungskraft: Labskaus. Die Portion kostete 6 EURO, was wir astronomisch fanden, und sollte nur erwärmt werden ohne Zugabe von Wasser. Wie ich das bewerkstelligen sollte, wusste ich nicht und habe einfach Rote Beete Saft untergerührt. Da wir weder vegan noch Vegetarier sind, durfte noch ein Matjes - in Öl und Rote Beete eingelegt - mit auf den Teller. Toll am Rezept oben fand ich die Nori-Flakes mit Sesam. Kleiner als Konfetti habe ich sie allerdings mit dem Schlagwerk nicht bekommen.

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login