Rezept Wurzel-Wok mit Entenbrust

Wunderbare Aromavielfalt steckt in diesem Wok aus dreierlei Wurzeln. Exquisit: Ente wertet das Ganze zu einem feinen Essen für Gäste auf.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Jahreszeiten Küche für die Familie
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 540 kcal

Zutaten

200 g
250 g
2
kleine Petersilienwurzeln
250 ml
Entenfond (Glas) oder Hühnerbrühe
3-4 EL Sojasauce
1
1/2 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. 1.

    Die Entenbrüste waschen und trocken tupfen. Die Haut abziehen, 50 g Haut fein würfeln. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Die Möhren schälen, längs halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Steckrüben und Petersilienwurzeln putzen, schälen und in Stifte schneiden.

  3. 3.

    Den Lauch putzen und waschen, die weißen und hellgrünen Teile in schmale Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, putzen und klein würfeln.

  4. 4.

    Den Wok stark erhitzen und die gewürfelte Entenhaut in 5-7 Min. bei mittlerer Hitze auslassen. Fond, Sojasauce und Speisestärke verrühren. Die Grieben aus dem Wok heben und auf Küchenpapier entfetten. Das Entenfett bis auf 2 TL in ein Gefäß abgießen.

  1. 5.

    Das Fleisch im verbliebenen Entenfett portionsweise unter Wenden bei starker Hitze in 4 Min. knusprig braten. Aus dem Wok nehmen, salzen, pfeffern und warm stellen.

  2. 6.

    1 EL Entenfett im Wok erhitzen und Gemüse, Ingwer und Chiliwürfel 3-4 Min. unter Rühren anbraten. Das Entenfleisch wieder in den Wok geben, die Würzsauce zugießen, alles gut mischen und 2-3 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen. Mit den Grieben bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Bettina Müller
Wunderbar!
Wurzel-Wok mit Entenbrust  

Gab es bei uns am Wochenende und wir waren hellauf begeistert. Die Reste haben wir dann zusammen mit Vollkornnudeln gegessen, auch eine tolle Kombi. Daumen hoch!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login